Mehr Arbeitseinsätze gefordert Sportfischereiverein Quakenbrück zieht Bilanz

Von Bernard Middendorf

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Artland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auch zahlreiche Ehrungen gab es bei der Mitgliederversammlung der Quakenbrücker Sportfischer.Foto: Bernard MiddendorfAuch zahlreiche Ehrungen gab es bei der Mitgliederversammlung der Quakenbrücker Sportfischer.Foto: Bernard Middendorf

Quakenbrück. Zurückgehende Fangzahlen, ein stabiler Mitgliederbestand und Appelle des Vorstands zur Bereitwilligkeit bei Arbeitseinsätzen waren Kernpunkte der Generalversammlung des Fischereivereins. Der Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt.

Eins muss man den Sportfischern in Quakenbrück lassen: Die Generalversammlung nehmen immer viele wahr. Michael Abeln freute sich über einen leichten Anstieg bei den Mitgliedern (429), rief jedoch eindringlich zu mehr Arbeitsstunden auf, um die Pachtverträge zu erfüllen. Arbeitsdienstleiter Jakow Hase habe sich wie seine Vorgänger Norbert Bölke, Hans Steinbach und Gerd von Dohm über Gebühr einsetzen müssen. Wolfgang Rötker, 1. Gewässerwart, berichtete, die Fangzahlen von 2013 (866) bis 2017 (464) seien rapide gesunken, obwohl der Besatz an Schuppenkarpfen, Farmaal und Hecht planmäßig erfolgte. Zander, Aal, Hecht und Weißfische bereiteten besondere Sorgen. Konstant seien die Erträge in größeren Stillgewässern wie Rennplatzteich, Baggerkuhle oder Feriensee, spärlich dagegen in der Großen Hase: „Ich hoffe, das ändert sich nach den Baumaßnahmen.“ Nährstoffärmer Gewässer bedeuten aber auch eine geringere Verschmutzung.

21 Anwärter zur Sportfischerprüfung

Michael Abeln begrüßte die Planung von Laichzonen. Er freue sich über die solide Kassenführung, diverse Angelpreisträger und 21 Anwärter zur Sportfischerprüfung, warb mit Erfolg für höhere Gebühren bei Tagesgastkarten und um ein Mandat zum Verbandswechsel für den Fall, dass sich die Erwartungen an die Mitgliedschaft im Anglerverband Niedersachsen nicht erfüllen sollten. Sein Dank ging an alle Vorstandsmitglieder, insbesondere Arbeitsdienstleiter Jakow Hase, für die Bereitschaft zur Wiederwahl.

Michael Abeln bleibt Vorsitzender

Im Amt bestätigt wurden der 1. Vorsitzende sowie Dennis Thoben (1. Sportwart), Andreas Wossidlo (1. Schriftführer), Martin Welp (2. Kassierer), Thommy Wendelmuth (2. Gewässerwart), Sven Plaster (2. Jugendwart) und Jakow Hase, neu gewählt Christian Lampe (2. Schriftführer) und Jörg Budzinski (2. Arbeitsdienstleiter). Ehrungen: Silber (15 Jahre): Klaus Bödeker, Lars Joßner, Dieter Kalvelage, Roman Laubgan, Helmut Straub, Burkhard Vaske, Stefan Weiler und Miodrag Zivkovic; Gold (20 Jahre): Arne Ihnen, Sergius Kranga, Wladimir Pak, Johann Peters und Leonid Spring; Gold (30 Jahre): Helmut Thiemann; neue Ehrenmitglieder lt. Satzung: Manfred Gliewe, Jürgen Kiel, Johann Seibel, Helmut Thiemann, Hermann Wischmeyer und (2017) Kurt Köhne, Burkhard Kruse, Wolfgang Sablotny, Wilfried Strubbe.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN