Ehrenamtliche Aufgabe Samtgemeinde Artland sucht Seniorenbeauftragten

Von Christian Geers

Die Samtgemeinde Artland hat die Stelle eines ehrenamtlichen Seniorenbeauftragten öffentlich ausgeschrieben. Foto: Christian GeersDie Samtgemeinde Artland hat die Stelle eines ehrenamtlichen Seniorenbeauftragten öffentlich ausgeschrieben. Foto: Christian Geers

Quakenbrück. Die Samtgemeinde Artland hat die Stelle eines Seniorenbeauftragten öffentlich ausgeschrieben. Bewerber können sich bis Anfang Mai melden.

Nach dem einstimmigen Votum des Artländer Samtgemeinderates im März hat die Verwaltung nun die Stelle des ehrenamtlichen Seniorenbeauftragten ausgeschrieben. Sowohl in der Tageszeitung als auch im Internetauftritt der Kommune ist die ausführliche Stellenbeschreibung zu finden. Die Aufgabe soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt werden, heißt es darin.

„Aufgeschlossene Persönlichkeit“ gesucht

Gesucht wird demnach eine „aufgeschlossene Persönlichkeit, die sich der Interessen und Belange rund um das Thema ‚älter werden‘ annimmt“. Wichtige Ziele der Arbeit seien, Selbstbestimmung und Unabhängigkeit im Alter solange wie möglich zu erhalten und zu sichern. Bewerber sollten kooperations- und teamfähig sein, Erfahrungen in der Seniorenarbeit seien ebenso wünschenswert wie Kompetenzen im Umgang mit Ämtern und Institutionen.

Akteure der Seniorenarbeit vernetzen

Zum Aufgabenbereich des ehrenamtlichen Seniorenbeauftragten, der laut Ratsbeschluss eine monatliche Aufwandsentschädigung von 100 Euro erhalten soll, gehören die Beratung von Senioren und ihren Angehörigen in Alltagsfragen, die Vermittlung von professionellen Angeboten und Diensten, die Zusammenarbeit und Vernetzung mit anderen Akteuren in der Seniorenarbeit. Der Seniorenbeauftragte ist zudem beratendes Mitglied im Ausschuss für Bildung, Familie und Vereine. „Die genauen Aufgabenfelder werden gemeinsam festgelegt“, heißt es in der Ausschreibung weiter. Interessierte sollten ihre aussagekräftige Bewerbung bis Samstag, 5. Mai, bei der Samtgemeinde Artland abgegeben haben.

Artländer Seniorenforum gab den Anstoß

Für die öffentliche Ausschreibung der Stelle hatten sich die Fraktionen im Samtgemeinderat ausgesprochen. Die Initiative ging vom Artländer Seniorenforum aus, das im November 2017 den Antrag gestellte hatte, die Stelle einzurichten. Der Seniorenbeauftragte solle ehrenamtlich, überparteilich und überkonfessionell als Ansprechpartner in Seniorenfragen tätigt sein.

Info/Kontakt: Weitere Auskünfte zum ehrenamtlichen Seniorenbeauftragten erteilt die Samtgemeinde Artland: Stefan Fröhlich, Telefon 05431/182-110, Heinz Korte, Telefon 05431/182-143.