Jugendfeuerwehr hilft Anliegern Sammler befreien in Badbergen Schleichwege vom Müll

Von Bernard Middendorf und Christian Geers

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Artland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


midd/cg Badbergen. Zusammen mit der Jugendfeuerwehr Badbergen haben die Anlieger der Esslinger Heide die Gemeindestraßen zwischen Badbergen und Quakenbrück von Müll befreit. Zu tun gab es einiges, seit Autofahrer die Straßen als unerlaubte Alternative zur ausgeschilderten Umleitung und als Mülleimer nutzen.

„Wir machen eine Müllsammelaktion auf der Esslinger Heide.“ Diese Idee von Gina Böhne und Rike Grote schlossen sich viele Nachbarn im Ortsteil Grothe spontan an. Der Grund: Neben dem von rücksichtslosen Zeitgenossen in der Landschaft entsorgten Abfall werfen auch manche Autofahrer ihre Hinterlassenschaften während der Fahrt einfach so aus dem Fenster.

Weiterlesen: Baustelle auf B 68 sorgt bei Badbergern für Frust und Ärger

Fleißige Unterstützer fanden die Nachbarn in der Jugendfeuerwehr Badbergen, dessen Mitglieder sich zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage als Müllmänner betätigten. Die Jugendlichen unter Leitung von Daniel Berling (Krause) strömten mit den Anwohner aus und füllten manche Säcke mit den Hinterlassenschaften. Mitglieder der Feuerwehr Badbergen sicherten die Sammler auf den Straßen Esslinger Heide, Schwarte Ort und Am Judenfriedhof mit den Fahrzeugen ab. Und auch da zeigte sich, dass die Straßen wegen der Brückenbaustelle auf der Bundesstraße 68 in Lechterke und der deshalb angeordneten Sperrung und Umleitung zur „zweiten Hauptverkehrsstraße“ zwischen Badbergen und Osnabrück geworden ist. Wie die Feuerwehr berichtet, stauten sich nach kurzer Zeit zwölf Autos hinter den Fahrzeugen, hinter dem Steuer hätten aber keine Anlieger gesessen. Diese Vermutung sei durch „rücksichtslose Überholversuche und aggressives Verhalten“ bestätigt worden, obwohl „Mütter mit Kinderwagen und die Kinder der Jugendfeuerwehr auf der Straße waren“, schreibt die Feuerwehr auf ihrer Internetseite.

Zentnerweise Müll aufgesammelt

Zwar habe man einige Wagen auf den engen Straßen kontrolliert vorbeifahren lassen, aber nach kurzer Zeit hätten wieder Autos hinter den Einsatzfahrzeugen gestanden. Die Verkehrssituation habe auch die Feuerwehr schockiert, die an Autofahrer appelliere, „die offiziellen Umleitungen zu benutzen“.

Das Ergebnis: Nach wenigen Stunden waren etliche Zentner Müll zusammengekommen. Hinterher stärkten sich alle Nachbarn auf dem Hof von Jürgen Willmeyer bei Gegrilltem. Auch Badbergens Bürgermeister Tobias Dörfler schaute vorbei – natürlich nicht, ohne einen kleinen Umschlag zu überreichen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN