Dichtung und Wahrheit Publikum amüsiert sich beim Badberger Heimatabend

Von Bernard Middendorf

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Artland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Publikum auf der Diele des Hofes Elting-Bußmeyer hatte viel zu Lachen. Foto: Bernard MiddendorfDas Publikum auf der Diele des Hofes Elting-Bußmeyer hatte viel zu Lachen. Foto: Bernard Middendorf

Badbergen. Das war heiter und besinnlich zugleich: Der Heimatverein Badbergen hatte seine Mitglieder sowie weitere Interessierte und Freunde zum plattdeutschen Heimatabend in die Diele auf dem Hof Elting-Bußmeyer eingeladen.

Die Aufführungen beim Plattdeutschen Abend wurden auf bewährte Art humorvoll von Anita Gehrke moderiert. Des Weiteren standen Uwe Liere aus Wehdel, Sandra Meyer aus Gehrde, Gisela Landwehr aus Hahlen, Gustav Schlottmann aus Grönloh und das Quokenbrügger Trio Brigitte Tüting, Kurt Köhne und Ilona Gehrke (Quokenbrügge) auf dem Programmzettel. So viel steht fest: Bei all den vergnüglichen „Donkes“ und vielen Schnacks – auch an den gut besetzten Tischen – hatte jeder die Chance, seine Alltagssorgen mal ein paar Stunden lang zu vergessen. Das wurde weidlich genutzt – kein Wunder, denn was da vorne aus den Lautsprechern kam, war immer witzig, gelegentlich tiefsinnig und oft zum Totlachen, auch wenn die Stimme mal versagte.

Mit Humor und viel Beifall

Schließlich kann Nervosität bei noch so viel Begabung durchaus eine Rolle spielen, auch wenn das Publikum mit Humor und viel Beifall über manche Klippe hinweghalf. Zu komisch – urkomisch – waren schließlich diverse Beiträge, in denen es um alltägliche, aber auch um skurrile Situationen ging, manchmal sogar um richtig peinliche. Was soll man zum Beispiel als korrekter Prüfbeamter davon halten, wenn man den Besitz einer Schnapsbrennereianlage – auch ohne deren Gebrauch – streng ahnden muss? Begründung: „Du häst de Inrichtung daför, dat reicht“ und die resolute Besitzerin im Gegenzug prompt mit einer Anzeige wegen Vergewaltigung droht: „Du häst schließlich ok de Inrichtung daför !“

Ein Kater für die Lachmuskulatur

Ob Meyers Mienken oder Gustav aus Grönloh, ob Dichtung oder Wahrheit – glaubhaft klang es allemal, was die talentierten Redner da bei einem ausgesprochen kurzweiligen Badbergener Heimatabend – sehr zur Gaudi des begeisterten Publikums – zum Besten gaben. Und wenn jemand noch keinen Kater in seinen Lachmuskeln verspürt haben sollte, sorgte Anita Gehrke umgehend dafür, dass das nachgeholt wurde.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN