Einstimmiges Votum Bernd Kramm soll Feuerwehrchef in Wehdel bleiben

Von 2017 musste die Freiwillige Feuerwehr Wehdel siebenmal ausrücken. In der Jahreshauptversammlung bestätigten die Mitglieder ihren Ortsbrandmeister Bernd Kramm im Amt.

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Artland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Wehdel sind Nils Rantze (Zweiter von links) und Jürgen Jellmann (Vierter von links) befördert worden. Unser Bild zeigt sie mit (von links) Heinz Korte, Ralf von Dohm, Thomas Osing, Manfred Buhr, Bernd Kramm und Werner Meier. Foto: Jens BrunnekeIn der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Wehdel sind Nils Rantze (Zweiter von links) und Jürgen Jellmann (Vierter von links) befördert worden. Unser Bild zeigt sie mit (von links) Heinz Korte, Ralf von Dohm, Thomas Osing, Manfred Buhr, Bernd Kramm und Werner Meier. Foto: Jens Brunneke

jbru Badbergen. 2017 musste die Freiwillige Feuerwehr Wehdel siebenmal ausrücken. In der Jahreshauptversammlung bestätigten die Mitglieder ihren Ortsbrandmeister im Amt.

Bernd Kramm soll Ortsbrandmeister der Feuerwehr Wehdel bleiben. Das Votum der Mitglieder fiel einstimmig aus. Offiziell ins Ehrenbeamtenverhältnis berufen wird Kramm vom Rat der Samtgemeinde Artland, der über diese Personalentscheidung zu beschließen hat.

Rückblick: Einen Blick zurück auf die Veranstaltungen und Einsätze des vergangenen Jahres warf in der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wehdel der Ortsbrandmeister Bernd Kramm.

Statistik: Zu sieben Einsätze rückte die Feuerwehr aus. Hierzu gehörten Brandeinsätze und technische Hilfeleistungen. Besonders schwer machte der Wehr das Sturmtief „Friederike“ zu schaffen. „Wäre jeder Baum als Einsatz gezählt worden, wären es sicherlich deutlich mehr gewesen“, sagte der Ortsbrandmeister. Neben den Einsätzen beteiligte sich die Wehr an der Aktion Ferienspaß und am Müllsammeln. Die Feuerwehr hat zurzeit 27 aktive Mitglieder, das Durchschnittsalter liegt bei 41 Jahren. Die Mitgliederzahl ist nach den Worten Kramms nicht nur stabil, sondern sie steige auch leicht.

Wahlen: Neben der Wahl des Ortsbrandmeisters bestätigten die Mitglieder der Wehdeler Feuerwehr Thomas Osing als Gerätewart und Ralf von Dohm als Atemschutzgerätewart.

Werner Adler und Werner Dallmann geehrt

Beförderungen: Ortsbrandmeister Bernd Kramm beförderte Nils Rantze zum Oberfeuerwehrmann und Jürgen Jellmann zum 1. Hauptfeuerwehrmann.

Ehrungen: Werner Adler wurde für 40-jährige und Werner Dallmann für 60-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt.

Grußworte: Badbergens stellvertretender Bürgermeister Werner Meier lobte die Arbeit der Feuerwehr. Er stellte fest, dass sich Art und Qualität der Einsätze in den vergangenen Jahren verändert hätten. So könne festgestellt werden, dass die technischen Hilfeleistungen (Beseitigung von Sturmschäden, Einsätze in Hochwassergebieten) zugenommen hätten. Gemeindebrandmeister Manfred Buhr sagte, dass immer Verlass auf die Feuerwehr Wehdel sei. Heinz Korte, für die Feuerwehren zuständiger Fachbereichsleiter der Samtgemeinde Artland, fügte hinzu, dass es stets eine gute „Nachbarschaft“ zwischen Samtgemeinde und Freiwilligen Feuerwehren gebe.

Termine: Ortsbrandmeister Bernd Kramm wies auf die Müllsammelaktion am Montag, 26. März, hin, die wieder mit der Jugendfeuerwehr Badbergen und der Jägerschaft Wehdel-Grönloh veranstaltet werde.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN