Drechseln als Handwerkskunst Badberger Olaf Thane hat eine Leidenschaft für Holz

Von Miriam Heidemann

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Artland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Gemütlich geht es in der kleinen Heimwerkstatt von Olaf Thane zu. Foto: Miriam HeidemannGemütlich geht es in der kleinen Heimwerkstatt von Olaf Thane zu. Foto: Miriam Heidemann

mihe Badbergen. Die gemütliche Heimwerkstatt in Wulften ist gefüllt mit allerlei Holzarbeiten. Hier verbringt Olaf Thane einen großen Teil seiner Freizeit, denn an der Drehbank zu stehen und Holz in Form zu bringen, das ist seine große Leidenschaft.

Ob Schalen, Boßelkugeln, Kerzenständer, Räucherhäuschen oder Nistkästen: Die Handwerkskunst hat Olaf Thane schon von klein auf fasziniert. Mit 13 Jahren absolvierte er ein Schulpraktikum in Wolstermanns Werkstatt in Quakenbrück. Dabei lernte er Oskar Hühn kennen, der ihm das Drechseln beibrachte. „Seitdem spukte es mir immer im Kopf herum“, so Thane. Mittlerweile kann der gelernte Möbeltischler auf gut 30 Jahre Erfahrung zurückblicken. Mit Holz zu arbeiten bereite ihm große Freude. „ Aus einem Stück Holz kann man im Grunde alles formen. Man benötigt nur die richtige Technik“, so Thane. Von seinem ersten Lehrlingsgehalt schaffte er sich 1986 seine erste Drechselbank an. „Ein viereckiges Stück Holz dreht sich und kann frei geformt werden. Du kannst deiner Fantasie dabei freien Lauf lassen“, sagt er über seine Drechselleidenschaft.

Experte am Guillochier- und Bohrgerät

Thane setzt auf Naturstoffe. Zu seinen neuesten Kreationen zählen Fliegenklatschen, die komplett aus Holz und Leder gefertigt sind. So könne man nämlich auf Kunststoffe verzichten. Beliebt sei insbesondere der Bökerhammer, der bei ihm sogar mit einem Namensschriftzug bestellt werden kann. Auch Holzkugeln – etwa zum Boßeln – stellt Thane aus einheimischen Hölzern her. Er weiß genau, welche Holzarten für welche Gegenstände am besten geeignet sind. „Hörnchenroller für Neujahrshörnchen fertige ich aus nicht gedämpfter Buche aus unseren hiesigen Wäldern“, so der Drechsel-Experte. Zu den besonderen Stücken in Thanes Werkstatt gehören guillochierte Schalen und Behälter. Diese Schalen bearbeitet er mithilfe eines Präzisions-Guillochier- und Bohrgeräts, um verschiedene Kreisornamente und Verzierungen in das Holz einzuarbeiten „Das Gerät wird schon lange nicht mehr gebaut. Da bin ich der Einzige hier in der Umgebung, der damit arbeitet.“

Auf vielen Märkten und Stadtfesten vertreten

Mit seinen Kreationen ist der Drechsler auf vielen regionalen Märkten und Stadtfesten vertreten. Seinen ersten Stand hatte er 1991 auf dem Burgmannfest in Quakenbrück. „Zu der Zeit hat man noch mit vielen anderen Handwerken zusammen auf den Märkten gestanden. Das ist heute weniger geworden“, erinnert er sich. In diesem Jahr werde er mit seinen Holzarbeiten beim Mühlentag am Pfingstmontag an der Mühle von Holger Paulsen vertreten sein. Bei Olaf Thane ist alles echte Handarbeit. Sogar Anfragen von Antiquitäten-Händlern bekommt der gelernte Möbeltischler, um nach alten Vorlagen neue Holzteile zu drehen. Für die evangelische St.-Georgs-Kirche in Badbergen stellte Thane vor wenigen Jahren vier neue Opferstöcke her, die jeweils an den Kirchenausgängen zu finden sind. Selbst Reparaturen von Stuhl- und Tischbeinen sowie Garnhaspeln für Spinnräder übernimmt er. „Früher hielten die Leute hier bei mir zu Hause oft an, um zu schauen, was es in meiner Werkstatt Neues gibt“, sagt Thane.

Wer an seinen gedrechselten Holzarbeiten Interesse hat, kann einfach sonntags vorbeischauen oder sich telefonisch bei ihm melden. Wichtig sei nur, dass Holzobjekte wie etwa der Bökerhammer, die zu bestimmten Jahreszeiten gebraucht würden, auch rechtzeitig bestellt würden. Kontakt: Telefon 05433/6294.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN