Erstes Urteil in Briefwahlaffäre Bewährungsstrafe für Quakenbrücker FDP-Politikerin wegen Wahlfälschung

In der Quakenbrücker Briefwahlaffäre hat es den ersten Urteilspruch gegeben. Foto: David EbenerIn der Quakenbrücker Briefwahlaffäre hat es den ersten Urteilspruch gegeben. Foto: David Ebener

Quakenbrück/Bersenbrück. In der Quakenbrücker Briefwahlaffäre hat es den ersten Urteilspruch gegeben: Am Montagnachmittag verurteilte das Amtsgericht Bersenbrück die Quakenbrücker FDP-Politikern Galina Krieger wegen Wahlfälschung in fünf Fällen zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten auf Bewährung.

Der Urteilspruch des Richters war ein Schock für die Angeklagte und ihren Verteidiger, der auf Freispruch plädiert hatte. Mit dem Urteil von acht Monaten auf Bewährung blieb das Gericht nur knapp unter dem von der Staatsanwaltschaft geforde

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN