zuletzt aktualisiert vor

Vorfahrt genommen 19-Jährige bei Kollision mit Lkw in Quakenbrück schwer verletzt


Quakenbrück. Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Kleinwagen und einem Lkw ist es am späten Freitagabend in Quakenbrück gekommen. Die 19-jährige Autofahrerin aus Bramsche wurde dabei laut Polizei schwer, ihr Beifahrer aus Quakenbrück leicht verletzt.

Gegen 23.45 Uhr fuhr die 19-jährige Bramscherin mit ihrem 17-jährigen Beifahrer auf der Bürgerstraße aus Richtung Innenstadt kommend, teilte die Polizei auf Nachfrage mit. An der Kreuzung zur Minister-Karl-Möller-Straße nahm die 19-Jährige dem in Richtung Oldenburger Straße fahrenden Lkw die Vorfahrt.

Die hier befindliche Ampel war zu diesem Zeitpunkt abgeschaltet. Laut Polizei ist die Ampelanlage nachts grundsätzlich ausgeschaltet, Fahrzeuge auf der Bürgerstraße müssten hier entsprechend die Vorfahrt achten. Ein oranges Signallicht weise auf die Vorfahrtssituation hin.

Die Autofahrerin wurde bei der Kollision schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Laut Polizeiangaben befindet sie sich nicht in Lebensgefahr. Der 17-jährige Beifahrer verletzte sich leicht. Der 55-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt, stand aber unter Schock.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN