Für energetische Sanierungen Klimaschutzpreise für vier Vereine aus dem Artland

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Artland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Urkunden an die vier Preisträger überreichte Innogy-Kommunalberater Thomas Jablonski (links) gemeinsam mit Samtgemeindebürgermeister Claus Peter Poppe (Fünfter von rechts), Quakenbrücks Bürgermeister Matthias Brüggemann (Sechster von rechts) Badbergen Bürgermeister Tobias Dörfler (rechts), Menslages stellvertretendem Bürgermeister, Hans Heile (Fünfter von links) und Nortrups Bürgermeister Karl Heinz Budke (Dritter von links). Foto: Samtgemeinde ArtlandDie Urkunden an die vier Preisträger überreichte Innogy-Kommunalberater Thomas Jablonski (links) gemeinsam mit Samtgemeindebürgermeister Claus Peter Poppe (Fünfter von rechts), Quakenbrücks Bürgermeister Matthias Brüggemann (Sechster von rechts) Badbergen Bürgermeister Tobias Dörfler (rechts), Menslages stellvertretendem Bürgermeister, Hans Heile (Fünfter von links) und Nortrups Bürgermeister Karl Heinz Budke (Dritter von links). Foto: Samtgemeinde Artland

Badbergen. Vier Vereine aus dem Artland dürfen sich über die Auszeichnung mit dem Innogy-Klimaschutzpreis 2017 freuen. Die Preise wurden gemeinsam von den Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Artland und Innogy als Auszeichnung für besonderes Umweltschutz-Engagement vergeben.

Ein Preisgeld in Höhe von 1000 Euro erhielt der Trägerverein Hermann-Bonnus-Geburtshaus aus Quakenbrück für das energetische Sanierungskonzept des denkmalgeschützten Hauses.

Auch der Verein für die Erhaltung des Heimathauses in Nortrup, der Schützenverein Hahnenmoor-Börstel aus Menslage und der Kindersuppe Grönloh aus Badbergen wurden für die energetische Sanierung ihrer Vereinsräume mit dem Klimaschutzpreis der Innogy ausgezeichnet und jeweils mit einem Preisgeld in Höhe von 500 Euro belohnt.

Anhand der Kriterien Wirksamkeit für den Umweltschutz, Innovationsgrad, Kreativität, Vorbildwirkung/Nachhaltigkeit und persönlicher Einsatz hatte eine Jury die Gewinner bestimmt. Der Klimaschutzpreis der Innogy wurde von Samtgemeindebürgermeister Claus Peter Poppe und den Bürgermeistern der Mitgliedsgemeinden Badbergen, Menslage, Nortrup und der Stadt Quakenbrück sowie Innogy-Kommunalbetreuer Thomas Jablonski verliehen.

„Jede Initiative für den Umweltschutz verdient unsere Hochachtung und Wertschätzung. Gerade das ehrenamtliche Engagement geschieht oft im Verborgenen. Umso wichtiger ist uns diese Möglichkeit der Auszeichnung“, sagte Thomas Jablonski.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN