Ausstellung und Familientag „Haus am See“ in Salzbergen wird feierlich eingeweiht

Meine Nachrichten

Um das Thema Salzbergen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Salzbergen. Wenn Kunst und Architektur aufeinandertreffen, dann können sie sich spektakulär ergänzen: Die Eröffnung einer Kunstausstellung im Kolpingbildungshaus (KBS) Salzbergen war Auftakt zu dem Festwochenende, mit dem die Bildungs- und Begegnungsstätte am 12. und 14. Mai 2017 die offizielle Einweihung ihres Tagungsgebäudes „Haus am See“ begeht.

Die Bilder von acht Kunstschaffenden der „Galerie Alte Schule“ sind in ihrer Schaffenskraft ebenso vielfältig wie das Gebäudeensemble des KBS unter altem Baumbestand. Denn das schlicht-moderne und lichtdurchflutete „Haus am See“ setzt in seiner Leichtigkeit einen aparten Kontrast zu den historischen Fachwerkgebäuden. So lässt es sich unter grünem Blätterdach herrlich flanieren zwischen dem „Haus am See“, dem Haupthaus und dem Heinrich-Holtmeyer-Haus. Alle drei sind Herbergen ausdrucksstarker Kunst, was am Sonntag um 16 Uhr auch bei einer Führung zu sehen ist.

„Wir freuen uns, dass solch bemerkenswerte Kunst unsere Wände schmückt“, zeigten sich Dieter Bünker, Vorsitzender des KBS-Trägervereins, und Hausleiter Markus Silies überzeugt, dass die über ein halbes Jahr hinweg ausgestellten Bilder noch viele Blicke auf sich ziehen werden. Das KBS verzeichnet jährlich rund 10.000 Übernachtungen, 5000 Übernachtungsgäste sowie 1500 Tagesgäste. Seitens der „Galerie Alte Schule“ wünschte Hubert Bothorn im Namen aller ausstellenden Künstler aus Salzbergen, Rheine und Wettringen viel Freude an neuen, inspirierenden Blickwinkeln.

Nicht nur für das Auge, sondern auch für das Ohr startet das Festwochenende rund um das KBS Salzbergen am Freitag ab 19 Uhr: Denn dann serviert die Emswater-Revival-Band musikalische Leckerbissen der letzten vier Jahrzehnte. Ein Barockfeuerwerk wird zudem über dem See funkelnde Akzente setzen. Der Sonntag beginnt um 10.15 Uhr mit einem von Domkapitular Reinhard Molitor gefeierten Festhochamt, dem der Frauenchor Missklang seine Stimme schenkt.

Nach dem offiziellen Festakt zur Einweihung beginnen um 13 Uhr ein Tag der offenen Tür und ein Familiennachmittag mit vielen Spiel- und Spaßmöglichkeiten. Viel Schwung erfährt der Tag durch ein Bühnenprogramm, Vorträge, Führungen und Infostände sowie der Mitwirkung vieler lokaler Akteure.

Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN