„Ehrensache — ISP hilft“ Salzbergener Unternehmen ISP spendet 36.000 Euro

Von Sven Lampe

Mit 36.000 Euro unterstützt das Test-Institut ISP aus Salzbergen ehrenamtliches Engagement in der Region. Foto: Sven LampeMit 36.000 Euro unterstützt das Test-Institut ISP aus Salzbergen ehrenamtliches Engagement in der Region. Foto: Sven Lampe

Salzbergen. Ein großes Herz für ehrenamtliches Engagement zeigt die Salzbergener Firma ISP. Das Test-Institut unterstützt mit 36.000 Euro aus dem Förderprojekt „Ehrensache - ISP hilft“ vier ehrenamtliche Projekte aus der Region.

Die diesjährigen Preisträger des 2013 gestarteten Projektes sind die Freiwillige Feuerwehr Salzbergen, der Sportverein Listrup, das Kolping-Bildungshaus Salzbergen und Castellans Initiativkreis Musik Bevergern im Kreis Steinfurt.

Freiwillige Feuerwehr Salzbergen

Die Freiwillige Feuerwehr Salzbergen bekommt Geld für notwendige Zusatzausrüstung für ihre jüngst angeschaffte moderne Hubrettungsbühne. Das gebraucht erstandene Fahrzeug des Baujahres 2009, das die alte Drehleiter ersetzt, wurde durch zusätzliche Sicherheitsausrüstung, moderne Technik wie Digitalfunk, einen zusätzlichen Sitzplatz und eine auf emsländische Norm angepasste Lackierung auf einen aktuellen Stand gebracht.

Sportverein Listrup

Der Sportverein Listrup erhält einen Zuschuss für die Erweiterung seines Sportgeländes. Die Listruper, bei denen sich auch zahlreiche Salzbergener sportlich betätigen, hat unter anderem einen zweiten Fußballplatz nebst Flutlichtanlage gebaut. Damit will der Verein für seine sechs Senioren- und zehn Jugendmannschaften bessere Spiel- und Trainingsmöglichkeiten insbesondere in den Herbst- und Wintermonaten sicherstellen.

Kolping-Bildungshaus Salzbergen

Die Kolpingfamilie Salzbergen wird das Geld für den laufenden Bau des Kolping-Bildungshauses verwenden. Die 1983 gegründete Einrichtung erhält zurzeit ein modernes Tagungshaus und erweitert zugleich seinen Speisesaal. Damit soll das als Stätte der Begegnung, Besinnung und Bildung, in dem jährlich 250 bis 300 Gruppen zusammenkommen, fit für die Zukunft gemacht werden.

Castellans Initiativkreis Musik Bevergern

Der Castellans Initiativkreis Musik Bevergern veranstaltet seit zwölf Jahren alljährlich ehrenamtlich ein Folkmusikfestival als Bühne für regionale Musiker. Im vergangenen Jahr musste das Festival wegen eines Sturms in allerletzter Minute abgesagt werden. Die Ehrenamtlichen standen unter anderem vor einem finanziellen Scherbenhaufen. Mit dem Geld ist die Zukunft des Festivals vorerst gesichert.

„Ehrensache“

ISP sehe sich in der Verantwortung, geschäftlichen Erfolg und privates Wohlergehen mitarbeiterbezogen und gesellschaftspolitisch verwertbar zu machen, erläuterte der geschäftsführende Gesellschafter des Unternehmens, Tono Nasch. Mit dem Projekt „Ehrensache“ zeichne ISP nicht allgemein Vereine oder Initiativen aus, sondern ganz speziell diejenigen Akteure, die ein bestimmtes Vorhaben vorantreiben. „Wenn wir es schon nicht selber machenkönnen, wollen wir es wenigstens finanziell unterstützen“, sagte Nasch bei einer Feierstunde im Tagungszentrum des Unternehmens. Und das soll laut Nasch auch zukünftig so bleiben. Für das kommende Jahr seien bereits zwei Förderprojekte vorgesehen, weitere nicht ausgeschlossen: „Es ist noch Geld im Topf.“

Dank für Engagement

Dank für das Engagement gab es nicht nur von den Ausgezeichneten selbst, sondern auch von Salzbergens Bürgermeister Andreas Kaiser: „Ich freue mich sehr, dass es Unternehmen gibt, die nicht nur gut wirtschaften, sondern von ihrer Wertschöpfung der Gesellschaft etwas abgeben.“ Gesellschaftliches Engagement wie das von ISP „ist das Sahnehäubchen“, sagte Kaiser. Zugleich dankte er auch den Ehrenamtlichen für deren Arbeit am Nächsten. In Vereinen und Verbänden werde wichtige Arbeit geleistet, so Kaiser.