Ziegelsteine signiert Kolpinger drücken Neubau in Salzbergen den Stempel auf


Uelsen. Der Produktionslärm der Ziegelei Deppe in Uelsen mischt sich mit dem Gesang und Gebet von zahlreichen Kolpingern in der großen Werkshalle: Eine beeindruckende Szenerie rahmt am Freitagnachmittag die Signierung von 195 Ziegelsteinen ein, die Kolpingfamilien, Privatpersonen und Firmen zur Mitfinanzierung des neuen Tagungshauses am Kolping-Bildungshaus in Salzbergen erworben haben. Exakt 81825 Euro sind auf diese Weise zusammengekommen.

250 Euro kostete der Stein pro Privatspende, 500 bei Spenden von Kolpingsfamilien, Firmen und Institutionen. Alle Steine werden im neuen Tagungshaus verbaut. Der erste Spatenstich ist noch in diesem Monat.  Der Neubau des Tagungshauses und

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Über 5000 Gäste kommen jährlich ins Kolping-Bildungshaus Salzbergen (KBS), das aus mehreren Gebäuden auf idyllisch gelegenem Gelände besteht. 2014 wurden über 10000 Übernachtungen registriert, 147 Maßnahmen im Bereich der Erwachsenenbildung durchgeführt, 65 Maßnahmen für Jugendliche und 36 für Familien mit Kindern. Wegen der guten Autobahnverbindung und des nahegelegenen Bahnhofes kommen auch Gruppen aus anderen Teilen Deutschlands. Durch die Erweiterung um ein Tagungsgebäude sollen neue Zielgruppen in den Blick genommen werden, etwa für Schulung und Qualifizierungsmaßnahmen.

Das Kolpingwerk

Adolph Kolping lebte von 1813 bis 1865. Kolping, der eine Ausbildung zum Schuster machte und später Priester wurde, verstand es in der damaligen Zeit, die Probleme der wandernden Handwerksgesellen zu erkennen und Hilfe anzubieten. Unermüdlich widmete sich Kolping der Ausbreitung des katholischen Gesellenvereins, des heutigen Kolpingwerks.

Grundlegendes Ziel Kolpings war, die Menschen auf Basis des christlichen Glaubens zu motivieren, ihre Lebensverhältnisse zu verbessern. Die Idee von Adolph Kolping trägt sich bis in die heutige Zeit: In über 50 Ländern ist das Kolpingwerk mit insgesamt 450000 Mitgliedern vertreten.

Dem Kolpingwerk im Diözesanverband Osnabrück gehören 131 Kolpingsfamilien mit aktuell rund 19000 Mitgliedern an. Davon sind etwa 3500 Mitglieder der Kolpingjugend. Damit ist der Kolping-Diözesanverband einer der größten Verbände im Bistum Osnabrück.

Anfang der 80er-Jahre konkretisierte sich die Planung eines Bildungshauses. Nachdem Gespräche mit der Gemeinde Salzbergen erfolgreich verlaufen waren, liefen 1981 die ersten Baumaßnahmen an, die Gründung des Trägervereins Kolping-Bildungshaus Salzbergen erfolgte 1982, das Bildungshaus wurde im Sommer 1983, die Kapelle 1984 und das Heinrich-Holtmeyer-Gästehaus 1997 eingeweiht. – 650000-Euro-Investition: Kolping-Bildungshaus Salzbergen soll erweitert werden | noz.de - Lesen Sie mehr auf: http://www.noz.de/lokales/salzbergen/artikel/543178/kolping-bildungshaus-salzbergen-soll-erweitert-werden#gallery&0&0&543178

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN