Budeninseln und Lichtervielfalt Weihnachtsmarkt in Salzbergen am 29. und 30. November

Meine Nachrichten

Um das Thema Salzbergen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Freuen sich auf das Lichterfest: die Sponsoren und Organisatoren Wiebke Borowiak, Thorsten Herbers, Stefan Hagedorn, Franz-Josef Reinke, Marina Müller, Franz Reckers, Paul Piepel, Andreas Kaiser und Hubert Rausing (von links). Foto: Alfred MöllerFreuen sich auf das Lichterfest: die Sponsoren und Organisatoren Wiebke Borowiak, Thorsten Herbers, Stefan Hagedorn, Franz-Josef Reinke, Marina Müller, Franz Reckers, Paul Piepel, Andreas Kaiser und Hubert Rausing (von links). Foto: Alfred Möller

Salzbergen. Mit einer Mischung aus Chorgesang und meditativer Stimmung in der St.-Cyriakus-Kirche in Salzbergen sowie geselligem Zusammensein in den vielen „Budeninseln“ und in den umliegenden Gebäuden will die Gemeinde am 29. und 30. November wieder einen unterhaltsamen Weihnachtsmarkt der besonderen Art bieten.

bm Salzbergen. Mit einer Mischung aus Chorgesang und meditativer Stimmung in der St.-Cyriakus-Kirche in Salzbergen sowie geselligem Zusammensein in den vielen „Budeninseln“ und in den umliegenden Gebäuden will die Gemeinde am 29. und 30. November wieder einen unterhaltsamen Weihnachtsmarkt der besonderen Art bieten.

Ermöglicht wird der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr neben der Gemeinde auch wieder durch die Interessengemeinschaft Handel und Gewerbe und die katholische Kirchengemeinde Salzbergen.

Nach Angaben von Franz Reckers (IG Handel und Gewerbe) bietet jede der Budeninseln, die im vergangenen Jahr sehr viel Beifall bekommen haben, verschiedenste Angebote aus Warmgetränken, Essenangeboten und Basteleien.

Reckers: „Durch die selbst gebastelten Kerzen der drei Kindergärten und zwei Grundschulen in unserer Gemeinde erhält der Markt eine besondere und festliche Stimmung.“ Unterstützt werde die Aktion durch das Nutzen von Feuerschalen.

Mitaufgenommen in diesem Jahr werde auch das Thema „Feuer“. So soll es am Samstag um 19.30 Uhr und um 20.30 Uhr in der Arena vor dem Gemeindezentrum eine jeweils 15-minütige Feuershow geben.

Am Sonntag nimmt ein „Rudolph-Rodeo-Riding, eine Bull-Riding-Simulation im Stil des beliebten Rentiers Rudolph, den Platz in der Arena ein. Dort können sich Kinder und Erwachsene in einem Wettbewerb mit Preisen testen, wie lange sich ihr Gleichgewicht auf dem Rücken des Rentiers ausbalancieren können.

Wie Marina Müller seitens der Gemeinde ergänzte, sind die weiteren Höhepunkte des Marktes die Auftritte der Kirchenchöre, der Kinder- und Jugendchöre, des Frauenchores Missklang, des Schulchores des Gymnasiums Dionysianum aus Rheine und des Musikvereins Salzbergen.

Besonders festlich werde das Programm durch die Auftritte der traditionellen Turmbläser zu jeder vollen Stunde am Samstagabend. Um sie besser hören zu können, werden sie in diesem Jahr aber vom Balkon des Pfarrhauses spielen.

Abgerundet werde das vielseitige Programm von der Mega-Carrera-Bahn, die im Kulturkeller aufgebaut ist, von Kunstausstellungen der Salzbergener Künstler im Gemeindezentrum und in der Arche sowie dem Café des Fördervereins der Oberschule im Gemeindezentrum.

„Ermöglicht wurde uns die ganze Ausgestaltung des Weihnachtsmarktes auch durch unsere Sponsoren von der Sparkasse Emsland, der H&R ChemPharm, der RWE, der Volksbank und der IG Handel & Gewerbe“, betonte Reckers.

Angetan von dem diesjährigen Programm zeigte sich auch Bürgermeister Andreas Kaiser: „Ich freue mich in jedem Jahr darüber, dass es engagierte Bürger vonseiten der Sponsoren und aus den Vereinen und Verbänden gibt, die zusammen mit der Gemeinde diesen Weihnachtsmarkt möglich machen.“ Jetzt hoffe man nur noch, dass es möglichst keinen Regen an besagtem Wochenende gibt.

Weitere Nachrichten aus Salzbergen finden Sie unter www.noz.de/salzbergen


Emsbüren:29. November, 15 bis 20 Uhr und 30. November von 12.30 bis 18 Uhr, Kirchplatz der St. Andreas Kirche

Elbergen: 7. Dezember, 14.30 Uhr an der St.-Johannes-Kirche

Leschede: 14. Dezember, 13 Uhr, Adventscafé, Festscheune Breloh (vom Aktionskreis Leschede)

Freren:14. Dezember, 13 Uhr, Rathausplatz

Thuine: 7. Dezember Uhrzeit, 13 Uhr, Alte Färberei

Lengerich: 7. Dezember, 14 Uhr, Marktplatz

Wettrup:30. November, 14 Uhr, Dorfplatz

Bawinkel:14. Dezember, 15 Uhr, Markplatz

Salzbergen: 29. November, 18 Uhr und 30. November (nach dem Hochamt, 11 Uhr), Ortskern

Spelle: 21. Dezember, 11 bis 18 Uhr, Wöhlehof

Wietmarschen-Lohne: 13. (18 Uhr) und 14. Dezember (14.30 Uhr), Kirchenvorplatz

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN