Aktuell 172 Mitarbeiter 20 Jahre ISP in Salzbergen


Salzbergen. ISP in Salzbergen ist ein Testinstitut für Motoren-, und Fahrzeugtests sowie Laboranalysen im Bereich der Kraft- und Schmierstoffentwicklung. Das Unternehmen mit Standorten in Salzbergen und Grand-Couronne in Frankreich mit heute insgesamt 172 Mitarbeitern besteht seit 20 Jahren. Über 350 Mitarbeiter und Familienangehörige sind jetzt zum Familienfest gekommen.

Gerade auf die Geschichte ging Unternehmensgründer Heribert Nasch in seiner Begrüßungsrede während des Familienfestes ein. 1994 wagte der Ingenieur und damalige Leiter des Institutes den Sprung ins „kalte Wasser“ und übernahm im Rahmen eines „Management Buy Out“ das damalige vor der Schließung stehende Schmierstoff-Institut der Wintershall AG in Salzbergen. „Trotz anfänglicher Herausforderungen haben wir kontinuierlich in Anlagen und Labore investiert. Aufgrund unseres guten Netzwerkes in der Mineralöl- und Automobilindustrie konnten wir wichtige Aufträge gewinnen.“

Um die Marktposition auch europaweit weiter auszubauen, übernahm ISP 1999 das Forschungs- und Technologiezentrum von Shell in Frankreich. Aber auch in Salzbergen wurde investiert, so zum Beispiel in moderne Prüfstände. Der Sohn des Unternehmensgründers und heutige Geschäftsführer Tono Nasch stellte die aktuellen Projekte und Investitionen des Unternehmens vor: „Im September 2014 soll das neue Zentrallager in Betrieb genommen werden. Und im kommenden Jahr sollen ein ISP-Tagungsgebäude und weitere Prüfstände fertiggestellt werden.“ Demonstriert wurde das Leistungsspektrum des Unternehmens auch in einem Imagefilm, der im Rahmen des Festaktes präsentiert wurde.

Standort in Frankreich

Gestartet mit einer Handvoll Mitarbeiter hat sich ISP in Salzbergen nach eigener Aussage als eines der weltweit führenden und unabhängigen etablieren können. Heute beschäftigt das Unternehmen an seinem Standort Salzbergen 136 Mitarbeiter. Am Standort Grand-Couronne in Frankreich sind nochmals 36 Menschen beschäftigt.

„Diese Entwicklung war nur durch das Engagement unserer Mitarbeiter möglich“, betonte Heribert Nasch. Aus diesem Grund wollte die Unternehmensleitung den Mitarbeitern durch das Familienfest auch „Danke sagen“. So standen für die Besucher zahlreiche Attraktionen wie Baggerfahren und ein Roulette-Spiel für die Erwachsenen sowie Hüpfburg und Kinderbungee für die Kleinen auf dem Programm.

Weitere Nachrichten aus Salzbergen finden Sie unter www.noz.de/salzbergen


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN