Wirtschaftsminister Althusmann zu Gast Salzbergener Testinstitut ISP blickt auf Elektromobilität

Erhebliche Investitionen kündigte das Unternehmen ISP beim Besuch von Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (4. von rechts) an. Foto: Mike RöserErhebliche Investitionen kündigte das Unternehmen ISP beim Besuch von Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (4. von rechts) an. Foto: Mike Röser

Salzbergen. Bei einem Besuch des Testinstitutes ISP in Salzbergen am Donnerstag hat sich Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) über geplante Investitionen des Unternehmens sowie neue Herausforderungen in Sachen Elektromobilität informiert.

Tono Nasch, geschäftsführender Gesellschafter des Familienunternehmens, erläuterte, dass die Erprobung gesamter Fahrzeuge zunehmend von Bedeutung für seine Firma ist. Hintergrund sei die steigende Komplexität und die Elektrifizierung von Fahrzeugen. ISP bietet Prüfungseinrichtungen für einfache Dauerläufe, Funktionstests oder komplexe Fahrzeugapplikationen, beispielsweise für die Entwicklung neuer Motortechnologien oder Betriebsstoffe.

Derzeit werden neun Millionen Euro investiert

Nasch sieht für ISP Chancen vor allem auch in der Erprobung von Hybrid- und Elektro-Fahrzeugen. Derzeit könnten auf sechs Dauerlauf- und zwei Abgasrollen rund um die Uhr Fahrzeuge getestet werden. Die aktuell laufenden Investitionen hätten ein Volumen von rund neun Millionen Euro. Mit seinen 42 Motorenprüfständen an den Standorten in Salzbergen und in Grand-Couranne (Frankreich) sei man europäischer Marktführer.

Öle spielen auch bei Elektrofahrzeugen eine Rolle

Die Reduzierung von CO2-Emissionen ist laut Nasch eine Herausforderung in der Fahrzeugentwicklung. Moderne Motoren- und Getriebeöle, wie sie bei ISP getestet werden, könnten dabei einen deutlichen Beitrag leisten. Und auch bei Elektrofahrzeugen spielten Öle – etwa bei der Kühlung – eine große Rolle. Dorthin richte sich der Blick von ISP. Am Standort Salzbergen seien erhebliche Investitionen geplant.

Fördermöglichkeiten ausloten

Althusmann dankte dem Unternehmen "für den Mut, zu investieren". Die Elektrifizierung in den Blick zu nehmen sei der richtige Weg. Die frühzeitige Weichenstellung beim Testen sei für ein Unternehmen wie ISP zukunftssichernd und wichtig, um die Abhängigkeit von asiatischen Herstellern – gerade im Bereich der Elektromobilität zu senken. Der Wirtschaftsminister bat Nasch, seinem Haus Projektideen frühzeitig zur Verfügung zu stellen, um Fördermöglichkeiten ausloten zu können.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN