Zwischenzeitliche Sperrung Eine Person bei Unfall auf A30 bei Salzbergen leicht verletzt

Von Julia Mausch und Andre Partmann

Bei einem Unfall auf der A30 bei Salzbergen ist eine Person verletzt worden. Foto: NWM-TVBei einem Unfall auf der A30 bei Salzbergen ist eine Person verletzt worden. Foto: NWM-TV 

Salzbergen. Bei einem Unfall auf der A30 bei Salzbergen ist am Mittwochnachmittag eine Person leicht verletzt worden. Die Autobahn musste für die Bergungsarbeiten gesperrt werden.

Der Unfall hatte sich gegen 16.45 Uhr in Fahrtrichtung Hannover ereignet. Beteiligt waren zwei Fahrzeuge mit jeweils einem Insassen. 

Laut Angaben der Autobahnpolizei gingen dem Unfall gesundheitliche Probleme voraus. Der Verursacher, ein 66-jähriger Mann aus Bielefeld, habe daraufhin die Kontrolle über sein Auto verloren. Dabei habe er sich "im Seitenraum in Cobra 11-Manier überschlagen". Der Wagen, ein schwarzer Peugeot 207, blieb daraufhin nach etwa 100 Metern auf der Autobahn stehen.

Zum Zeitpunkt des Unfalls fuhr ein Audi R8 unmittelbar hinter dem Verursacher. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, lenkte der Fahrer, ein 57-Jähriger aus Kluse im Emsland, sein Fahrzeug nach rechts in die Leitplanke.

An beiden Autos entstand Totalschaden. Auf der Fahrbahn lagen diverse Trümmerteile verstreut. Für die Bergungsarbeiten musste die Autobahn zwischenzeitlich gesperrt werden. Dabei entstand ein Rückstau bis zur Autobahn 31.

Wie es zu dem Unfall gekommen ist, steht derzeit noch nicht fest, sagt eine Sprecherin der Autobahnpolizei auf Nachfrage der Redaktion. Foto: NWM-TV

Der Unfall ging vergleichsweise glimpflich aus. Der Unfallverursacher ist mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht worden. Er wurde laut Polizei nur leicht verletzt. Der Audifahrer kam ohne Blessuren davon. Die Sperrung war nach einer Stunde wieder aufgehoben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN