Bedeutung über Gemeinde hinaus SPD Salzbergen: Zuschüsse von außen für Feuerwehrmuseum notwendig

Meine Nachrichten

Um das Thema Salzbergen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Seit 1993 befindet sich das Feuerwehrmuseum Salzbergen in einer alten, abgängigen Textilfabik am Overhuesweg 18. Nun soll ein Neubau her - doch der hängt an Zuschüssen von Land und Landkreis, betont die SPD. Foto: Mike RöserSeit 1993 befindet sich das Feuerwehrmuseum Salzbergen in einer alten, abgängigen Textilfabik am Overhuesweg 18. Nun soll ein Neubau her - doch der hängt an Zuschüssen von Land und Landkreis, betont die SPD. Foto: Mike Röser

Salzbergen. Die SPD Salzbergen hat betont, dass Fördermittel des Landes Niedersachsen und des Landkreises Emsland notwendig sind, damit ein Neubau für das Feuerwehrmuseum verwirklicht werden kann.

In einem Schreiben an die Redaktion nimmt der Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion, Detlev Walter, Bezug darauf, dass der Gemeinderat Salzbergen "grünes Licht für den Neubau des Feuerwehrmuseums und einen Zuschuss in Höhe von 400.000 Euro" gegeben habe. Der Gemeinderat habe keinen Beschluss zum Bau des Museums gefasst, stellt Walter klar. Vielmehr seien im Haushaltsplan 2019 "lediglich 400.000 Euro eingestellt, um zunächst die Legitimation zu haben, die Investition zu planen und gegebenenfalls durchführen zu können". Ein Haushaltsplan sei ein Plan und kein Beschluss, schreibt Walter.

Bedeutung über Salzbergen hinaus

Ohne eine gesicherte Mitfinanzierung durch Land und Kreis werde es schwer, die benötigten Mittel aufzubringen. "Wir hoffen, dass sich die gute Finanzlage des Kreises Emsland und des Landes Niedersachsen positiv auswirkt und Salzbergen einen kleinen Teil seiner Landes- und Kreisumlage auf diesem Weg zurück bekommt", so Walter. "Wir denken, dass das Feuerwehrmuseum nicht nur Bedeutung für Salzbergen hat, sondern diese Bedeutung auch in den Landkreis Emsland und das Land Niedersachsen ausstrahlt und so auch von dort finanziell unterstützt werden sollte."

Ohne Zuschüsse ist Finanzierung schwierig

Der Neubau sei noch ein Traum und keine Realität. Die SPD sei nicht gegen einen Neubau, doch die Finanzierung müsse auf mehreren Füßen stehen, so Walter. "Ohne eine gesicherte Mitfinanzierung durch Land und Kreis wird es schwer, die benötigten Mittel aufzubringen."


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN