Positives Fazit der Organisatoren Lichterfest in Salzbergen verzauberte die Besucher

Meine Nachrichten

Um das Thema Salzbergen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein positives Fazit des achten Salzbergener Lichterfestes haben die Organisatoren gezogen. Foto: Alfred MöllerEin positives Fazit des achten Salzbergener Lichterfestes haben die Organisatoren gezogen. Foto: Alfred Möller

Salzbergen. Viele Besucher haben sich bei der achten Auflage des Salzbergener Lichterfestes rund um die Pfarrkirche St. Cyriakus inmitten von Lichterglanz und Tannenduft in weihnachtliche Stimmung versetzen lassen.

Die Gemeinde Salzbergen und die Mitorganisatoren der Interessengemeinschaft Handel & Gewerbe sowie die Katholische Kirchengemeinde St. Cyriakus zogen nach eigenen Angaben ein positives Fazit.  Weihnachtlich geschmückte „Buden-Inseln“ auf dem neu angelegten Kirchplatz lockten mit  Angeboten aus dem Kunstgewerbe, mit  Getränken und Speisen.Für leckere Mahlzeiten sorgten die Landfrauen mit „Strammem Max“ und das DRK mit kräftiger Erbsensuppe. Wer  selbstgemachte Geschenke oder Adventsdekoration aus Holz, Glas oder Grün benötigte, kam im Gemeindezentrum, in der Arche und in den zahlreichen Buden im Außenbereich auf seine Kosten. 

Lichtelemente

Besonders machten den Markt nach wie vor die unterschiedlichen Lichtelemente. Mittelpunkt des Marktes war die illuminierte Kirche St. Cyriakus, die dem Fest ein besonderes Ambiente verlieh. Auch im Inneren strahlte die Kirche im meditativen Kerzenlicht. Insgesamt wiesen über 1.000 bunte, von den Kindern in den örtlichen Kindergärten und Grundschulen sowie von Privatleuten selbst gebastelte Windlichter den Besuchern den Weg.

Feuershow

Weitere Höhepunkte des Marktes waren die Feuershows des TPZ aus Lingen, die Weihnachtspyramide im Garten Eden vom DRK Elbergen sowie das Looping Louie in Lebensgröße. Auch die Zappeltiershow brachte die kleinen Besucher in Bewegung. Zur Musik von Frank und seinen Freunden wurde  getanzt und gezappelt. Darüber hinaus wurden die Kinder zu einem kreativen Bastelprogramm in den Kulturkeller eingeladen und leckere Cake-Pops aus dem Backmobil sorgten für einen Gaumenschmaus.

Turmbläser

Beliebt waren auch die stündlichen Auftritte der weihnachtlichen Turmbläser „5x Blech bitte“ auf dem Balkon des Pfarrhauses sowie die besinnlichen Bühnenauftritte verschiedener Chöre. Dabei waren der Kinder- und Jugendchor, der Cäcilienchor Holsten uns der Frauenchor „MissKlang“. Ferner begeisterte das Trio Frank Engeln, Josef Brinkel und Franz Reckers die Besucher mit alten deutschen Liedern von Heimat und Freiheit. Besonders beeindruckte auch der stimmengewaltige Chor „Voices“ aus Rheine, der Oberstufenchor des Gymnasiums Dionysianum aus Rheine, sowie der Kirchenchor Salzbergen und der Kinderchor aus Salzbergen. In diesem Jahr war auch der Chor aus der ehemaligen Partnergemeinde Goor zu Gast und sorgte für vorweihnachtliche Klänge.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN