Verkehr nach Auffahrunfall freigegeben A30 am Morgen nach Unfall bei Rheine gesperrt

Meine Nachrichten

Um das Thema Salzbergen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die A30 wurde nach einem Auffahrunfall am Freitagmorgen für über eine Stunde vollgesperrt. Foto: NWM-TVDie A30 wurde nach einem Auffahrunfall am Freitagmorgen für über eine Stunde vollgesperrt. Foto: NWM-TV

Holsterfeld. Am Freitagmorgen ist die A30 nach einem Auffahrunfall an der Auffahrt Rheine vollgesperrt worden. Inzwischen wurde die Fahrbahn wieder freigegeben.

Über eine Stunde hat die Vollsperrung auf der A30 zur Pendlerzeit angedauert. Beteiligt waren laut Polizei zwei Autofahrer aus dem Bereich Steinfurt und Emsland.

Demnach ist einer der beiden gegen 7.45 Uhr an der Auffahrt Rheine auf die Autobahn Richtung Osnabrück aufgefahren und direkt nach links auf die Fahrbahn gewechselt. 

Die dahinter Fahrende konnte nicht mehr ausweichen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Der Fahrer des vorderen Autos wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Ein Auto musste abgeschleppt werden. Zur Höhe des Sachschadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Die Autobahn blieb für über eine Stunde gesperrt. Gegen 9.10 Uhr wurde der Verkehr wieder freigegeben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN