Besucher lassen Eiswagen kommen Mehr als 100 Salzbergener im Zeltlager in Hoogstede

Mehr als 100 Kinder und Jugendliche genießen das Lagerleben in Hoogstede. Foto: Gemeinde SalzbergenMehr als 100 Kinder und Jugendliche genießen das Lagerleben in Hoogstede. Foto: Gemeinde Salzbergen

Salzbergen. Auch in diesem Jahr haben Pfarrer Michael Langkamp von der katholischen Kirchengemeinde St. Cyriakus und die Zweite Stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Salzbergen, Anke Leferink, das Kinder- und Jugendzeltlager besucht. Hier zelteten bis zum 28. Juli 2018 mehr als 100 Kinder und Jugendliche.

Das Zeltlager fand in Hoogstede, Samtgemeinde Emlichheim in der Grafschaft Bentheim, statt. Neben den Kindern und Jugendlichen sind außerdem 50 Leiter mitgereist. Die Teilnehmer des Zeltlagers verbrachten Zeit in der Gemeinschaft vieler Gleichaltriger und in der Natur, hatten viel Spaß und ein bisschen „Abenteuerfeeling“ war ebenfalls dabei. Auch das sonnige Wetter, ein gutes Miteinander und viele spannende Aktionen und Wettkämpfe sorgten für beste Stimmung im Lager und so erlebten die beiden Vertreter aus Salzbergen bei Ihrem Besuch, laut einer Mitteilung der Gemeinde, ein besonderes Gemeinschaftsgefühl.

Kostenloses Eis für die Teilnehmer

Pfarrer Langkamp feierte zu Beginn des Besuches eine Messe mit den Lagerteilnehmern auf dem Zeltplatz. Als Überraschung hatten Pfarrer Langkamp und die stellvertretende Bürgermeisterin Anke Leferink für die Teilnehmer des Zeltlagers einen Eiswagen des Eiscafés „Pinocchio“ aus Emlicheim bestellt. Die Kinder und Jugendliche freuten sich über das kostenlose Eis. „Ohne ehrenamtliches Engagement wäre dieses vielfältige Angebot nicht möglich. Mein besonderer Dank gilt den Betreuerinnen und Betreuern für den selbstlosen Einsatz ihrer Freizeit und ihres Urlaubs“, hob Anke Leferink hervor, die auch herzliche Grüße von Bürgermeister Andreas Kaiser überbrachte.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN