Kartoffeln roden und Eier suchen Superfood á la Salzbergen – Ferienpassaktion der Landfrauen

Meine Nachrichten

Um das Thema Salzbergen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Salzbergen Gemeinsam kochen, lernen, lachen und genießen? Nichts leichter als das und vor allem auch ein Riesenspaß.  Bei der altkreisweiten Ferienpassaktion „Landfrauen kochen mit Kindern“ ist auch in Salzbergen unter dem Motto „Superfood – fruchtig, frisch und selbstgemacht!“ auf vier landwirtschaftlichen Betrieben Appetit auf gesunde Ernährung gemacht worden.

Auf dem Hof Dalsing in Salzbergen zauberten die Kids mit viel Fingerfertigkeit und Geschick gesunde Leckerbissen, schälten, schnibbelten und rührten in harmonischer Eintracht und hatten dank der hervorragend ausgearbeiteten Küchenlogistik immer alle alle Hände voll zu tun. Frei nach Einsteins Zitat „Lernen ist Erfahrung“ erlebten die Nachwuchsköche in der Praxis, wie bewährte Küchentricks das Kochen erleichtern und dass Obst und Gemüse nicht in der Ladentheke, sondern in der Erde wachsen, erst gepflegt und dann geerntet werden müssen.

Regenwürmer gleich mitgesammelt

So wie beispielsweie die Kartoffeln, die in der modernen Landwirtschaft mit riesigen Kartoffelrodern an die Erdoberfläche befördert werden. Früher war das Ausmachen der tollen Knollen hingegen noch harte Handarbeit und so bewiesen auch die kleinen Erntehelfer bei der Kartoffellese Muskelkraft und Ehrgeiz. „Als Kind musste ich auch immer mit aufs Feld“, erzählte Landwirt Elmar Dalsing, dass er neben den Kartoffeln auch immer die Regenwürmer aus der feuchten Erde gefischt und in seine Hosentaschen gesteckt hat – als Futter für die Hühner.

Klebrig und kalt

Im Stall eben dieses lebhaft gackernden Federviehs machten sich die Kinder anschließend begeistert auf die Eiersuche und wurden schnell fündig. „Darf ich die mal streicheln?“ hieß es dann bei einem Besuch der Schweine, die den Kindern schon neugierig ihre „Steckdosennasen“ entgegen streckten. Wahrlich keine Schweinerei hingegen hinterließen die Kids in der großen Bauernküche, denn dort war ein sauberer Arbeitsplatz oberstes Gebot: „Das klebt ja ganz schön“, lachte die neunjährige Sina und hob zum Beweis ihre Hände aus der Schüssel, in der sie zuvor energisch den Hefeteig für die Hamburgerbrötchen geknetet hatte. „Ganz schön kalt“, rief sie nur kurze Zeit später aus, als sie ihre frisch gewaschenen Hände in die Hackfleischmasse für die Burger-Patties tauchte.

Vielseitige Küchenkünstler

„Schon echte Profis“, zollten die Landfrauen ihren Respekt vor den Mädchen und Jungen, die sich als vielseitige Küchenkünstler erwiesen. Sie kochten unter anderem köstliche Erdbeermarmelade und vitaminreiches Apfelmus, zauberten aus Gartenblumen farbenprächtige Tischdekorationen und ernteten gemeinsam mit Gastgeberin Anne Dalsing knackfrisches Gemüse. „Ein supertoller Tag heute!“, freute sich der achtjährige Simon nicht nur darüber, dass er wegen seines fingerfertigen Gurkenschneidetalents zum Chefkoch ernannt wurde, sondern auch über eine lustige Treckertour über den Hof Dalsing, der für einen Tag zur kulinarisch-köstlichen Kinderküche mit Erlebniswert wurde.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN