Ferien werden genutzt Handwerker sind in vielen Schulen im Altkreis Lingen aktiv

Von Carsten van Bevern, Ludger Jungeblut, Sven Lampe und Wilfried Roggendorf

Meine Nachrichten

Um das Thema Salzbergen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Lingen. Die Kommunen im südlichen Emsland sowie die Gemeinde Wietmarschen nutzen die Sommerferien für kleinere und größere Baumaßnahmen in den Schulen.

Auch an den Lingener Schulen wird in den Sommerferien fleißig gearbeitet. Die größte Maßnahme ist nach Angaben der Stadt Lingen die Erweiterung der Grundschule Bramsche. Dort entstehen derzeit auf zwei Ebenen zwei Klassenräume, zwei Differenzierungsräume sowie Putz- und Lehrmittelräume. Der Anbau umfasst 235 Quadratmeter Nutzfläche. Die veranschlagten Baukosten liegen bei rund 610.000 Euro. Die Fertigstellung ist für Januar 2019 geplant.

Schulzentrum Steider Straße

Auf der To-Do-Liste in Salzbergen steht nach Angaben der Gemeinde die Reparatur zweier Heizungsanlagen. Im Schulzentrum Steider Straße wird die seit längerer Zeit unzureichende Wärmeversorgung der Gebäude auf den neuesten Stand gebracht. Für den Austausch der 25 Jahre alten Heizverteiler und die Erneuerung der Pumpen kalkuliert die Gemeinde mit 90.000 Euro.

Grundschule Holsten-Bexten

35.000 Euro veranschlagt Salzbergen für einen neuen Heizkessel, eine neue Steuerung, die Instandsetzung von Rohren und Heizkörpern sowie Malerarbeiten in der Grundschule Holsten-Bexten.

Grundschule Am Feldkamp

In der Grundschule Am Feldkamp werden zwei Räume nach den Ferien übergangsweise als Gruppenräume für die neue Nepomuk-Kindertagesstätte genutzt. Im Kita-Bereich werden Fenster saniert und der Schallschutz verbessert. Außerdem braucht die Kita Möbel und weitere Ausstattungen. Darüber hinaus wird der Spielbereich für die Kita eingezäunt und der Flur zur Grundschule wird geschlossen. Für die Arbeiten plus Umbauten im künftigen Raum des Schulkindergartens stehen 40.000 Euro im Budget.

Oberschule Salzbergen

In der Oberschule Salzbergen müssen im Zuge der Inklusion zwei Klassenzimmer für höreingeschränkte Schüler umgebaut werden. Außerdem sind Malerarbeiten fällig. Die Kosten beziffert die Gemeinde auf rund 25.000 Euro.

Waldschule Leschede

In Emsbüren werden den Angaben der Kommune zufolge die Sanierung des Gebäudes und die Ertüchtigung des Brandschutzes in der Waldschule Leschede fortgesetzt. 80.000 Euro nimmt die Gemeinde für den Brandschutz in die Hand. Weitere 70.000 Euro werden fällig für neue Fenster in einigen Klassenräumen, die Anbringung einer Raffstoreanlage zur Beschattung und neuen Putz im Keller.

Hauptschule Emsbüren

In die akustische Sanierung der Decken zweier Klassenräumen für hörgeschädigte Kinder in der Hauptschule Emsbüren fließen rund 4700 Euro. Für akustischen Teppichboden kommen gut 6000 Euro hinzu.

Liudger-Realschule

Für Akustikdecken und neue Beleuchtung in drei Klassenräumen der Liudger-Realschule Emsbüren werden knapp 11.000 Euro fällig.

Oberschule Spelle

In den kommenden Monaten sollen in Spelle in den Fachunterrichtsräumen der Oberschule Akustikdecken eingebaut werden. Diese Maßnahme ist laut Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf insbesondere notwendig, um im Zuge der inklusiven Beschulung hörgeschädigten Kindern den Unterricht in diesen Räumen zu erleichtern. Geschätzte Kosten: 10.000 Euro.

Johannes-Grundschule Spelle

Seit 2016 wird die Johannes-Grundschule in drei Bauabschnitten saniert und erweitert (Gesamtkosten: rund 1,1 Millionen Euro). Bis Ende der Sommerferien wird der dritte Bauabschnitt umgesetzt. Dieser beinhaltet die komplette Sanierung der Schüler-WCs sowie die Schaffung einer neuen Behinderten-WC-Anlage. Die Kosten liegen bei rund 200.000 Euro.

St.-Vitus-Grundschule Venhaus

In der St. Vitus-Grundschule in Venhaus erfolgt eine Sanierung der Waschbecken in den Klassenräumen des Altbaus sowie die Anbringung eines Sonnenrollos. Kosten: rund 10.000 Euro.

Ludgerus-Grundschule Schapen

In nächster Zeit ist angedacht, den bisher durch den Hausmeister genutzten Raum in der Ludgerus-Grundschule in Schapen umzubauen, damit dieser künftig für den Förderunterricht genutzt werden kann. Des Weiteren soll in einem Klassenraum die Sanierung eines Bodenbelages erfolgen. Geschätzte Gesamtkosten: rund 13.000 Euro.

Ludwig-Schriever-Grundschule Lünne

In der Ludwig-Schriever-Grundschule in Lünne werden Restarbeiten des Umbaus eines Raumes erfolgen, der künftig für das Schulsekretariat genutzt wird. Zudem wird ein Klassenraum für die Viertklässler mit einem Smartboard ausgestattet. Gesamtkosten: rund 12.000 Euro.

Grundschule Lohne

Die Erweiterung der Grundschule Lohne in der Gemeinde Wietmarschen mit einer Gesamtinvestition im ersten Bauabschnitt von rund 1,6 Million Euro bewegt sich nach den Worten des stellvertretenden Verwaltungschefs Martin Osseforth im Zeitplan.

Erdgeschoss des Neubaues wird übergangsweise als Krippe genutzt

Die Fertigstellung der Räume im Erdgeschoss für die „Kindergarten-Übergangskrippe“ ist für Mitte September geplant. Die neuen Räumlichkeiten im Obergeschoss sollen der Grundschule Lohne nach den Herbstferien zur Verfügung stehen. In der Turnhalle „Jahnstraße“ wird in der Gymnastikhalle ein neuer Fußboden verlegt.

Schulzentrum Lohne

Im Schulzentrum Lohne werden in den Sommerferien umfangreiche Umbaumaßnahmen durchgeführt. Vorhandene Abstellräume und Flurbereiche werden zu dringend benötigten Differenzierungsräumen umgestaltet. Die Baukosten betragen rund 100.000 Euro.

Sünte-Marien-Schule

In der Grundschule Sünte Marien wird in diesen Wochen eine neue Telefonanlage, Alarmanlage-/Gegensprechanlage und Hausalarmanlage in der Grundschule Sünte Marien installiert. Ferner sollen Malerarbeiten in den Klassenräumen durchgeführt werden. Bei der Sporthalle „Kolpingstraße“ sollen Sanierungsarbeiten(Abdichtungen am Hallendach) vorgenommen werden. Die Gesamtkosten betragen circa 30.000 Euro.

Grundschule Beesten

An der Grundschule in Beesten entsteht derzeit ein Behinderten-WC, Schulleiter- sowie das Lehrerzimmer werden verlegt, vier Klassenräume saniert und bei geplanten Pflasterungsarbeiten soll auch ein barrierefreier Zugang zur Schule geschaffen werden. Die Gesamtkosten betragen inklusive benötigter Möbel und einer Küche laut einer Vorlage der Samtgemeindeverwaltung knapp 73.000 Euro.

Grundschule Freren

An der Grundschule in Freren wird das Lehrerzimmer verlagert sowie das alte Lehrer- und ein Klassenzimmer saniert und der Werkraum umgebaut. Inklusive einer neuen Küche sowie Möbel liegen die Kosten bei knapp 72.000 Euro.

Zuschüsse eingeworben

Für diese beiden laufenden Baumaßnahmen in der Samtgemeinde Freren konnten jetzt noch aus der emsländischen Kreisschulbaukasse 6800 Euro (Beesten) beziehungsweise 5330 Euro (Freren) an Zuschüssen eingeworben werden. Der Förderung aus dem sogenannten KIP-II-Programm des Landes reduziert sich dadurch auf rund 90.000 Euro. „Damit stehen uns aus diesem Förderprogramm im kommenden Jahr noch rund 25.000 Euro für eine weitere Maßnahme zur Verfügung“, erklärte der Frerener Bauamtsleiter Paul Thünemann in einem Gespräch mit unserer Redaktion.

Grundschule Bawinkel

In der Grundschule in Bawinkel sind in den Sommerferien die Arbeiten zur energetischen Sanierung gestartet. Nach Auskunft von Bauamtsleiterin Angelika Lügering von der SG Lengerich kann die vorgesehene zusätzliche Sanierung des Daches nicht zeitgleich erfolgen, da zum einen für die Dacheindeckung bei der Ausschreibung höhere Kosten entstanden sind und zum anderen kein Angebot für die Entsorgung des alten Daches abgegeben wurde. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 165.000 Euro. Für die Sanierung werden Mittel aus dem Kommunalen Investitions-Programm in Höhe von 87.200 Euro eingesetzt.

Grundschule Gersten

Umbaumaßnahmen an der Grundschule in Gersten sind für die Herbstferien eingeplant. Vorgesehen ist die Schaffung eines zweiten Fluchtweges im Mehrzweckraum und die Erstellung von zusätzlichen Räumen im Obergeschoss.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN