Ortskernsanierung Treffen mit Anliegern des Salzbergener Kirchplatzes

Von Sven Lampe

Der Bereich rund um den Salzbergener Kirchplatz steht zurzeit im Mittelpunkt der Ortskernsanierung. Foto: Sven LampeDer Bereich rund um den Salzbergener Kirchplatz steht zurzeit im Mittelpunkt der Ortskernsanierung. Foto: Sven Lampe

Salzbergen. Sobald das Wetter es zulässt, sollen die Bauarbeiten zur Sanierung des Ortskerns im Bereich des Kirchplatzes in Salzbergen neuen Schwung aufnehmen. Über die Planungen und die einzelnen Bauabschnitte informieren möchte die Gemeindeverwaltung bei einer Anliegerversammlung am Mittwoch, 4. April 2018, ab 19.30 Uhr im Gemeindezentrum.

Jetzt gehe es darum, gut zu überlegen, in welcher Reihenfolge die einzelnen Abschnitte angegangen werden, sagte Bürgermeister Andreas Kaiser in der jüngsten Ratssitzung. Witterungsbedingt stockten derzeit nicht nur die Tiefbauarbeiten an der Emsstraße, sondern auch private Baumaßnahmen im Umfeld.

Plädoyers für weitere Gespräche

Sowohl Kaiser als auch Frank Elling (CDU) und Detlev Walter (SPD) hoffen, dass die schwelenden Unstimmigkeiten mit der Familie Lammers als Eigentümer eines an den Kirchplatz angrenzenden Grundstückes alsbald gelöst werden können. Elling und Otten sprachen sich dafür aus, den stockenden Dialog im Sinne einer akzeptablen Lösung weiterzuführen. Den Willen dazu ließ auch Kaiser durchblicken, gab allerdings auch zu verstehen, dass eine Lösung im Falle einer Fundamentalopposition schwierig sei.

„Entscheidung treffen“

Unterstützung erhielt Kaiser vom Ratsvorsitzenden Franz-Josef Evers (CDU): „Wir wollen Transparenz und Dialog. Aber irgendwann muss man eine Entscheidung treffen.“