Mitgliederversammlung „Waschstraße“ vor dem Aus: Sorgen beim Heimatverein Salzbergen

Meine Nachrichten

Um das Thema Salzbergen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Vorstand des Heimatvereins Salzbergen: (von links) Lüdiger Liehmann, Bernd Schulten, Mareike Jans, Manfred Gude, Karin Tost, Johannes Robers, Bernd Wewel und Hermann Schipper. Es fehlt Josef Niehaus. Foto: HeimatvereinDer Vorstand des Heimatvereins Salzbergen: (von links) Lüdiger Liehmann, Bernd Schulten, Mareike Jans, Manfred Gude, Karin Tost, Johannes Robers, Bernd Wewel und Hermann Schipper. Es fehlt Josef Niehaus. Foto: Heimatverein

Salzbergen. Die Auftritte der „Historischen Waschstraße“ des Salzbergener Waschmaschinenmuseums stehen vor dem Aus. Der Heimatverein Salzbergen hofft, dass sich aus der jüngeren Generation Interessierte finden, die das Aushängeschild des Vereins erhalten.

Das hat der Heimatverein Salzbergen jetzt anlässlich seiner Mitgliederversammlung mitgeteilt. Der Vereinsvorsitzende Hermann Schipper bedauerte den Angaben zufolge sehr, dass die Auftritte aus Altersgründen eingestellt werden mussten.

Ehrungen

Schippers zufolge geht die Anzahl der Vereinsmitglieder seit Jahren durch „natürlichen Abgang“ zurück. Nun müsse gegengesteuert werden, um die

Mitgliederzahl durch Neueintritte aus der jüngeren Generation zu erhalten. Nicht zuletzt seien die Mitgliederbeiträge wesentlicher Bestandteil des Jahresbudgets. Schipper ehrte bei der Versammlung die Mitglieder, die 25 und 40 Jahre dem Heimatverein angehören.

Vorstand komplett

Sehr erfreut zeigte sich der Vorsitzende darüber, dass der Vorstand durch einstimmige Wahl von Karin Tost und Mareike Jans wieder vollständig ist und die umfassenden Aufgaben des Heimatvereines erfüllt werden können.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN