Spende in Höhe von 940 Euro Listruper Kinder sammeln für Trauergruppe für Kinder

Von Felix Reis

Meine Nachrichten

Um das Thema Salzbergen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Fröhliche Gesichter gab es bei der Spendenübergabe von 940 Euro vom Martinssingen durch eine Abordnung der Listruper Kinder im Pfarrzentrum Maria-Königin. Foto: Felix ReisFröhliche Gesichter gab es bei der Spendenübergabe von 940 Euro vom Martinssingen durch eine Abordnung der Listruper Kinder im Pfarrzentrum Maria-Königin. Foto: Felix Reis

Emsbüren. „Teile und helfe“, nach diesem Motto des heiligen Sankt Martin haben rund 60 Kinder der katholischen Kirchengemeinde St. Marien in Listrup im vergangenen Jahr am Martinstag gehandelt und Spenden gesammelt. Jetzt wurde das Geld überrreicht.

Schon seit Jahrzehnten findet in Listrup das traditionelle Martinssingen in den einzelnen Höken statt. Ausgerüstet mit einer Sammelbüchse und einem Rucksack machten sich die Kinder auf den Weg, um an den Häusern zu klingeln und das Martinslied zu singen. Neben den obligatorischen Süßigkeiten baten sie auch um eine Spende für die Trauergruppe für Kinder, ein Angebot des Dekanats Emsland Süd des Bistums Osnabrück.

Betrag von insgesamt 940 Euro

Nun traf sich eine Abordnung der Kinder, nämlich Felix, Philipp, Marit, Johanna und Finja zusammen mit Gemeindereferentin Kerstin Silies und Stephanie Weiß vom Pfarrgemeinderat, um die Spende zu übergeben. Die Trauerbegleiterinnen Alwine Röcker und Sonja Herbers sowie Dekanatsreferent Holger Berentzen durften sich über einen Betrag von insgesamt 940 Euro freuen.

„Wir verwenden die Spenden immer abwechselnd, einmal für Projekte in der Gemeinde, im anderen Jahr für eine andere Organisation außerhalb“, sagte Stephanie Weiß. „Das Martinssingen hat uns viel Spaß gemacht“, sagt Johanna. „Natürlich haben wir uns auch über die Süßigkeiten sehr gefreut“, waren sich die Kinder einig.

Trauergruppe für Kinder

Holger Berentzen erklärte den jungen Sammlern kindgerecht, wo und wie die Trauergruppe für Kinder von sechs bis zwölf Jahren helfen kann. „Es ist gerade auch für Kinder sehr schwer, von einem geliebten Menschen Abschied zu nehmen“, ergänzte Alwine Röckener.

Laut Alwine Röckener trifft sich die Trauergruppe alle drei Wochen in der Kindertagesstätte Maria-Königin in Lingen. „Für die nächsten Termine am 12. April, 3. Mai, 2. Juni, 28. Juni, 9. August und 30. August haben wir noch Plätze frei“, sagte Berentzen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN