Stolz auf Siegel Feuerwehrmuseum Salzbergen: Rekord bei Einnahmen und Ausgaben

Von Felix Reis

Die alte, voll funktionsfähige Dampfspritze aus dem Jahre 1901 ist einer der Höhepunkte im Fuhrpark des Feuerwehrmuseums Salzbergen. Für Veranstaltungen im In- und Ausland wird sie immer wieder angefordert. Foto: Felix ReisDie alte, voll funktionsfähige Dampfspritze aus dem Jahre 1901 ist einer der Höhepunkte im Fuhrpark des Feuerwehrmuseums Salzbergen. Für Veranstaltungen im In- und Ausland wird sie immer wieder angefordert. Foto: Felix Reis

Salzbergen. Der Feuerwehrverein Salzbergen hat jetzt bei seiner Mitgliederversammlung auf ein erfolgreiches Jahr zurückgeblickt. Insbesondere freut sich der Verein über mehrere Auszeichnungen des Feuerwehrmuseums.

Im vergangenen Jahr war das Museum mit dem Museumsgütesiegel Niedersachsen und dem Siegel für Familienfreundlichkeit ausgezeichnet worden. Das Museum ist Teil des Familienlandes Emsland und des Kinderferienlandes Niedersachsen. „Wir sind sehr stolz darauf, als ehrenamtlich geführtes Museum die hohen Qualitätsstandards des ICOM —International Council of Museums— zu erfüllen“, sagte der Vorsitzende Thomas Kolmes.

Dankesworte

Kolmes dankte bei der Versammlung allen Ehrenamtlichen sowie der Gemeinde Salzbergen für die Unterstützung. Die Besucherzahlen konnten erneut gesteigert werden und die Museumsmannschaft war sehr aktiv bei der Teilnahme an verschiedenen geschichtlichen Tagungen und Symposien.

Neue Vitrinen

Kassenführer Hans Joachim Berger berichtete von Rekordausgaben und entsprechenden Einnahmen: Für rund 28.000 Euro wurden neue Vitrinen angeschafft, die durch Mittel des Landes Niedersachsen, der Gemeinde Salzbergen, der Bürgerstiftung, der Volksbank und der Sparkasse sowie durch Eigenmittel finanziert wurden.

Wahlen

Die Wahlen erfolgten einstimmig: Schriftführer Marcus Droste, der stellvertretende Vorsitzende Ralf Trendel und Beisitzer Michael Kittel wurden wiedergewählt. Auf den turnusgemäß ausscheidenden Kassenprüfer Julian Heskamp folgt Jens Christian.

Unterstützung

Bürgermeister Andreas Kaiser dankte den Vorstandsmitgliedern und allen Aktiven und freute sich über den „kleinen, aber feinen Verein in Salzbergen“. Er sagte die Unterstützung der Gemeinde zu auch im Hinblick auf ein neues Gebäude und bat gleichzeitig um Geduld.

Exponat

Robin Casper Werkbrandmeister der Salzbergener Raffinerie, verwies auf die langjährige gute Zusammenarbeit und stellte die Übergabe eines hochinteressanten Exponats aus den Beständen der Werkfeuerwehr in Aussicht.

Jubiläumsfeier

Thomas Kolmes verwies auf die Feier des 25-jährigen Jubiläums des Museums am derzeitigen Standort, das in diesem Jahr zusammen mit dem Salz- und Ölmarkt gefeiert wird. Geplant sind ein großes Oldtimertreffen und ein interessantes Wochenende für die ganze Familie.

Mehr aus Salzbergen lesen Sie in unserem Ortsportal.