Seit zehn Jahren Spezialunterricht für niederländische Schüler in Rhede

Schauen den Schülern beim NTC-Unterricht über die Schulter (von links): Geertje Gorter, Steffan Glüpker, Bürgermeister Gerd Conens und Otto Büning. Foto: LudgerusschuleSchauen den Schülern beim NTC-Unterricht über die Schulter (von links): Geertje Gorter, Steffan Glüpker, Bürgermeister Gerd Conens und Otto Büning. Foto: Ludgerusschule

Rhede. Als nach eigenen Angaben emslandweit einzige Schule führt die Ludgerusschule Rhede Unterricht im Fach Nederlandse Taal en Cultuur („Sprache und Kultur“, NTC) durch und verzeichnet damit ein kleines Jubiläum: Das herkunftssprachliche Angebot besteht an der Grund- und Oberschule seit zehn Jahren.

Rhede ist laut einer Mitteilung der Schule einer von insgesamt drei NTC-Standorten, zwei weitere befinden sich in Neuenhaus-Veldhausen und Uelsen in der Grafschaft Bentheim. Ansprechpartner und Initiator des Angebotes für Kinder niederländischer Abstammung ist die Stiftung für niederländische Sprache und Kultur in der niedersächsischen Grenzregion (Stichting NTCN). Ziel ist, dass die Kinder niederländischer Familien trotz ihres Besuches deutscher Schulen einen Bezug zu ihrem Herkunftsland behalten. In Rhede vermittelt die zertifizierte NTC-Lehrkraft Geertje Gorter in vier Unterrichtsstunden pro Woche durch Sprachunterricht in Wort und Schrift Lieder, Gedichte und besondere Aktivitäten der niederländischen Kultur.

Steffan Glüpker, seit 2010 Vorsitzender der NTC-Stiftung, freut sich darüber, dass das Angebot an der Ludgerusschule auch im aktuellen Schuljahr besteht. Die Zahl der NTC-Schulen habe in den vergangenen Jahren aufgrund sinkender Schülerzahlen und nicht mehr vom niederländischen Staat erteilter Zuschüsse deutlich abgenommen. Dadurch werde oftmals eine finanzielle Unterstützung der Schulträger notwendig. „Wir freuen uns sehr, dass die Schule und die Gemeinde in Rhede an dieser Stelle engagiert und unkompliziert Lösungen finden und den NTC-Unterricht so möglich machen“, so Glüpker. Er wünsche sich, dass weitere Schulen das im Emsland und der Grafschaft Bentheim diese Bereicherung in ihr schulisches Repertoire aufnehmen.

Otto Büning, Rektor der Ludgerusschule, bedankte sich bei der Gemeinde Rhede für die finanzielle Unterstützung des NTC-Unterrichtes. „Für uns als Europaschule ist dies ein wichtiger Baustein neben der grenzüberschreitenden Partnerschaft mit dem Dollard-College in Bellingwolde und dem Gimnazjum Henryka Brodatego in Polen sowie der Niederländisch-AG in der Grundschule“, betont Büning.


0 Kommentare