20 Quadratmeter Erdbeerkuchen Borsumer feiern das Fest der roten Beere

Von Jennifer Kemker


Borsum. Das traditionelle Erdbeerfest feiert die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) Borsum in diesem Jahr am Sonntag, 25. Juni, ab 13 Uhr rund um die Borsumer St.-Anna-Kapelle und in der Gaststätte Kassens.

Alle zwei Jahre findet das Erdbeerfest in der Gemeinde statt. Beim letzten Fest verkauften die Helfer rund 17 Quadratmeter Erdbeerkuchen. „Sehr schnell war alles ausverkauft“, sagt Marie Koop vom Erdbeerausschuss. In diesem Jahr müssten es schon rund 20 Quadratmeter Kuchen sein, damit auch jeder Besucher davon kosten kann. Darüber hinaus bietet die KLJB wieder selbst gemachte Erdbeerbowle, Erdbeermarmelade, Erdbeerlikör, Mixmilch und Eis aus der roten Beere an.

Wie in jedem Jahr unterstützt die Borsumer Dorfgemeinschaft die Landjugend wieder tatkräftig. „Es wäre für uns gar nicht möglich, das Fest auf die Beine zu stellen, wenn uns die vielen Helfer nicht unter die Arme greifen würden“, so Koop.

Ganz neu auf dem Erdbeerfest ist das Kistenstapeln für Kinder und Jugendliche. Außerdem soll es eine Luftballonaktion geben. Der gesamte Erlös aus dem Fest wird laut Koop an den Spastikerverein Papenburg gespendet, der sich im gesamten Altkreis Aschendorf-Hümmling engagiert. 2015 wurden rund 3000 Euro an das Kinderhospiz Löwenherz in Syke gespendet.

Zum ersten Mal organisiert der neugewählte Erdbeerausschuss das Fest um die rote Beere, der aus den Mitgliedern Lisa Sandmann, Marie Koop, Niklas Kassens, Lea Kröger und Tobias Nintemann besteht.


0 Kommentare