Versammlung des Kreisverbandes Dorfhelferinnenwerk vor Landfrauen in Rhede vorgestellt

Über die Arbeit der Dorfhelferinnen informierten in Rhede (von links) Johanna Hunfeld, Birgit Steinmeier und Kreisvorsitzende Agnes Rösing. Foto: LandfrauenverbandÜber die Arbeit der Dorfhelferinnen informierten in Rhede (von links) Johanna Hunfeld, Birgit Steinmeier und Kreisvorsitzende Agnes Rösing. Foto: Landfrauenverband

Rhede. Die stellvertretende Geschäftsführerin Birgit Steinmeier hat auf einer Versammlung des Kreislandfrauenverbandes Aschendorf-Hümmling das Dorfhelferinnenwerk in Niedersachsen vorgestellt.

Von der Situation vor Ort berichteten die Einsatzleiterin für das nördliche Emsland, Johanna Hunfeld aus Rhede, und die Dorfhelferin Maria Telgen. Die Dorfhelferinnen würden nicht nur ihre klassischen Einsätze in landwirtschaftlichen Haushalten absolvieren, sondern sie würden immer häufiger auch vom Jugendamt angefordert, um Familien Hilfen im Haushalt zu sein. Die Dorfhelferinnen zeichne aus, dass sie neben ihrer Ausbildung als Hauswirtschafterin eine Zusatzqualifikation beim evangelischen Dorfhelferinnenseminar in Loccum absolviert haben. Weitere Informationen zur Arbeit der Dorfhelferinnen gibt es auf www.dhw-nds.de oder bei der Einsatzleiterin Johanna Hunfeld unter Tel. 0 49 64/3 87.

Auf der Versammlung wurde zudem auf die kommenden Veranstaltungen des Landfrauenverbandes hingewiesen. So findet am Mittwoch, 24. August, eine Tagesfahrt für alle aktiven und ehemaligen Vorstandsmitglieder der Landfrauenvereine ins Oldenburger Münsterland statt. Auf dem alljährliche Kreislandfrauenabend am 15. September in Sögel wird Ilona Weilrich zum Thema „Das Gesicht die kleinste Bühne der Welt“ sprechen. Zudem wird es eine Modenschau geben. Weitere Informationen dazu gibt es bei den Landfrauenvereinen vor Ort oder bei der Kreisvorsitzenden Agens Rösing unter Tel. 0 49 62/12 54


0 Kommentare