Brandschutzerziehung mit Spaß Rheder Feuerwehr stellt neues Rauchdemohaus vor

Von Insa Pölking

Kindergerechte Brandschutzerziehung: Stefan Schöpper, Norbert Schütte und Markus Karpow (von links) stellen das neue Rauchdemohaus der Rheder Feuerwehr vor. Foto: Insa PölkingKindergerechte Brandschutzerziehung: Stefan Schöpper, Norbert Schütte und Markus Karpow (von links) stellen das neue Rauchdemohaus der Rheder Feuerwehr vor. Foto: Insa Pölking

isp Rhede. Die Feuerwehr in Rhede stellt am kommenden Freitag offiziell ihr neues Rauchdemohaus vor. Das Modell mit der Größe eines Puppenhauses soll vor allem für die Brandschutzerziehung von Kindern eingesetzt werden.

„Es werden alltägliche Szenarien dargestellt und wir erläutern, wie man sich in den jeweiligen Situationen zu verhalten hat“, erklärt Norbert Schütte, Feuerwehrmann und Hauptverantwortlicher für die Brandschutzerziehung. „So machen wir es bei den Kindern, nutzen das Haus aber auch, um Szenarien und Lösungswege für unser Team darzustellen.“

Das Rauchdemohaus ist mit Playmobilfiguren und Rauchmeldern ausgestattet, um die Alltagssituationen und die Abläufe möglichst real nachzustellen. „Wir erklären zum Beispiel was passiert, wenn Mama beim Kochen vergisst den Ofen auszumachen oder wenn Papa das Bügeleisen nicht ausschaltet“, erläutert Markus Karpow, ebenfalls Feuerwehrmann und Hauptverantwortlicher für die Brandschutzerziehung. Das Haus ist so ausgestattet, dass die Experten Rauch in die einzelnen Räume des Demohauses strömen lassen können. Kurz darauf ertönt ein Rauchmelder, nebenbei erklären die Feuerwehrmänner wie sich die Betroffenen in den jeweiligen Situationen zu verhalten haben.

Finanziert wurde das Rauchdemohaus ausschließlich durch Spendengelder von Rheder Unternehmen. Die Bereitschaft zur Spende sei so groß gewesen, dass die Feuerwehr zusätzlich einige Notrufkoffer, ebenfalls zur Brandschutzerziehung, finanzieren konnte, berichtet Stefan Schöpper, Gemeindebrandmeister der Feuerwehr Rhede.

Das Rauchdemohaus im Wert von 1120 Euro ist seit gut einem Monat in Besitz der Feuerwehr. Am Freitag, 17. März wird es auf einer Versammlung offiziell vorgestellt.


Blaulichtradar: Was ist in Ihrer Region passiert?
Was soll angezeigt werden?
current-position

0 Kommentare