Aber Preisnachlässe beim Einkauf Landfrauenverein Rhede hebt Jahresbeitrag an

Bilanz zogen die Landfrauen in Rhede. Das Foto zeigt amtierende und ausgeschiedene Führungsmitglieder sowie die Bezirksvorsitzende Agnes Witschen (r.). Foto: Landfrauenverein RhedeBilanz zogen die Landfrauen in Rhede. Das Foto zeigt amtierende und ausgeschiedene Führungsmitglieder sowie die Bezirksvorsitzende Agnes Witschen (r.). Foto: Landfrauenverein Rhede

Rhede. Der Landfrauenverein Rhede erhöht seinen Mitgliedsbeitrag auf 25 Euro pro Jahr. Die Erhöhung sei nötig, um die gestiegenen Beiträge des Vereins an den Landesverband und den Kreislandfrauenverband auszugleichen, hieß es auf der Generalversammlung.

Nach drei Jahren wurde Kassenführerin Nicole Ossevorth von den 55 anwesenden Mitgliedern mit großem Dank aus ihrem Amt verabschiedet. Als Nachfolgerin nahmen die Landfrauen Heidi Döbber-Rüther in die Führungsriege auf. Außerdem wurde Karin Lückmann neues Mitglied im Fachausschuss I „Landwirtschaft und ländlicher Raum“. Hedwig Ossevorth übernimmt eine vakante Stelle als Vertrauensfrau.

Der Verein verfügt über mehrere Rabattpartner in Rhede. Gegen Vorlage des Mitgliedsausweises sind in verschiedenen Geschäften Preisnachlässe von bis zu 10 Prozent möglich.

Uta Nintemann wies auf das Nähcafé hin, mit dem die Rheder in ungezwungenem Rahmen einen Beitrag zur Integration von Flüchtlingen leisten wollen. Spontan wurden auf der Versammlung Geldspenden für das Café gesammelt.

Die Vorsitzende des Landfrauenverbandes Weser-Ems und Vizevorsitzende des Deutschen Landfrauenverbandes, Agnes Witschen, warb für den „Equal Pay Day“ am 19. März in Meppen. Bei dem Aktionstag steht die Lohnlücke zwischen den Einkommen von Frauen und Männern bei gleicher oder gleichwertiger Arbeit.

Schriftführerin Inga Heyers erinnerte in ihrem Tätigbericht vor allem an die Veranstaltungen „Frühstück sucht Gast“ auf dem Hof der Familie Specker-Dünhöft und der Besuch des Weihnachtsmarktes auf Schloss Gödens gemeinsam mit der Katholischen Frauengemeinschaft Rhede . Beide Male sei die Resonanz groß gewesen.

Nähere Infos zu den Landfrauen unter www.kreislandfrauen-hümmling.de , Informationen zum Nähcafé gibt es bei der Gemeinde Rhede, Tel. 04964/91820.


0 Kommentare