Bagger brechen Gebäude ab Vereinsheim vom SuS Rhede wird abgerissen

Von Christoph Schillingmann

Der Abriss des Vereinsheimes und der Tribüne des SuS Rhede hat am Mittwochvormittag begonnen. Foto: Jürgen EdenDer Abriss des Vereinsheimes und der Tribüne des SuS Rhede hat am Mittwochvormittag begonnen. Foto: Jürgen Eden

Rhede. Am Mittwochvormittag hat ein Unternehmen damit begonnen, das bei einem Großbrand vor knapp drei Wochen komplett zerstörte Vereinsheim des SuS Rhede abzureißen.

„Es ist ein Totalschaden“, sagte Vereinsvorsitzender Franz-Josef Wotte am Mittwoch. „Das Vereinsheim wird in den nächsten Tagen komplett abgerissen.“ Der Verein wolle alles so wieder aufbauen, wie es in etwa zuvor gewesen war. „Wir werden ein paar Kleinigkeiten verändern, aber genaue Pläne liegen noch nicht vor“, sagte Wotte. Der Neubau solle frühestens nach der Sportwoche beginnen, die vom 22. bis zum 29. August stattfindet. (Weiterlesen: Brandursache im Rheder Sportpark noch ungeklärt)

Vor knapp drei Wochen waren auf dem Gelände des Sportparks neben der Tribüne angrenzende Räume wie Unkleidekabinen, Sanitäranlagen, Schiedsrichterräume, eine Küche und ein Heizungsraum beschädigt worden. Als Brandursache hatte sich ein technischer Defekt herausgestellt. Es war ein Sachschaden in Höhe von 150000 entstanden.