„Musica Viva“ begeistert Zuhörer Stimmungsvolles Chorkonzert in Rheder Kirche

Begeisterte das Publikum mit seinem Gesang: der Rheder Chor „Musica Viva“unter der Leitung von Gabriele Vosse-Schepers. Foto: Otto BüningBegeisterte das Publikum mit seinem Gesang: der Rheder Chor „Musica Viva“unter der Leitung von Gabriele Vosse-Schepers. Foto: Otto Büning

Rhede. Pünktlich sein mussten die Besucher des Konzerts des Rheder Chores „Musica Viva“, wenn sie einen guten Platz ergattern wollten: Die Kirche St. Nikolaus war bis auf den letzten Platz besetzt, die musikalischen Darbietungen unter dem Thema „Mein bester Freund“ wurden mit viel Applaus honoriert.

Schon der Einzug des Chores mit dem christlichen Hymnus „Hagios, ho Theos“ ließ Gänsehaut-Gefühl aufkommen und vermittelte eine sehr feierliche Atmosphäre. Dann sang der Chor unter der Leitung von Gabriele Vosse-Schepers im Wechsel mit der Gemeinde die uralte Bitte „O Heiland, reiß die Himmel auf“.

Im weiteren Programm wurde das Publikum im Geiste mitgenommen auf den Weg zur Krippe, der über Gesänge, die die Situation als Menschen auf dieser Erde beschreiben („Bewahre uns, Gott“), langsam zum Magnifikat der Maria („Gottes Lob wandert“) und weiter bis zum „Stern über Bethlehem“ führte. Gott erschien in den vorgetragenen Liedern immer wieder als „mein bester Freund“, der gegen das Unrecht in der Welt kämpft und sich kleinmacht, um den Menschen beistehen zu können.

Besonders eindrücklich wirkte das Stück „Wache jetzt auf, ihm entgegenzugehen“, über dem der bekannte Bach-Choral erklang. Neben Chorälen und englischen Christmas-Charols erklangen außerdem Gospels („Virgin Mary had a Baby Boy“) und verjazzte Jubel-Gesänge wie das lateinische „Jubilate“, bei dem die Musiker ganz in ihrem Element waren.

Homogener Vortrag

Der Chor „Musica viva“ sang ausnahmslos sehr homogen, sauber artikuliert und vom „pianissimo“ bis zum lautstarken „forte“ fand jedes vorgetragene Stück seinen entsprechenden Ausdruck. Alle Sänger vermittelten ihren Zuhörern die Begeisterung für den Weg zur Krippe. Das Publikum sang mit dem Chor „Tochter Zion, freue dich“ und am Ende des Konzertes „Stille Nacht“. Die Besucher zollten dem Chor am Schluss lang anhaltenden Applaus mit „Zugabe“-Rufen.

Weitere Nachrichten aus der Einheitsgemeinde Rhede finden Sie unter www.noz.de/rhede .


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN