Trubel am Sonntag und Montag Rheder Markt erstmals mit Kamelen

Von Otto Büning

Erstmals wurden für den Rheder Vieh- und Pferdemarkt sogar Kamele angemeldet. Das Foto zeigt zwei „Wüstenschiffe“ auf einer Weide in Hessen. Foto: dpaErstmals wurden für den Rheder Vieh- und Pferdemarkt sogar Kamele angemeldet. Das Foto zeigt zwei „Wüstenschiffe“ auf einer Weide in Hessen. Foto: dpa

Rhede. Im Zeichen des Rheder Marktes steht das kommende Wochenende in der Einheitsgemeinde: Die Veranstalter warten neben dem bekannten Markttrubel mit dem Marktlauf, Speed-Rodeo und dem größten Pferdemarkt Norddeutschlands auf.

Eine heilige Messe in der St. Nikolauskirche um 10 Uhr bildet wie in den Vorjahren den Auftakt am Sonntag, 21. September. Anschließend finden der Floh- sowie Kunsthandwerkermarkt im Rahmen eines Krammarktes mit Pötte- und Pannenmarkt statt. Auch die Rheder Gewerbetreibenden öffnen an diesem Tag ihre Türen. Zwischen 11 und 12 Uhr spendiert das Ems-Dollart-Zentrum Freifahrten für Autoskooter und Kinderkarussell.

Zum achten Mal werden Läufer aller Altersklassen beim Rheder Marktlauf ab 13 Uhr an den Start gehen. Gegen 13 Uhr starten die Teilnehmer in der Sparte „Nordic Walking“. Die Siegerehrung erfolgt gegen 15 Uhr auf dem Marktgelände vor dem Autoskooter. In der Zwischenzeit gibt es ab 14 Uhr ein kostenloses Ponyreiten auf dem Pferdemarktgelände. Hinzu kommen Vorführungen von Schmiedearbeiten sowie erstmals der Emsland-Rodeo-Cup zwischen 14 und 16.30 Uhr. Ab 15 Uhr kommen Familien in den Rheder Sälen und Gaststätten bei einem Familiennachmittag auf ihre Kosten. Ausklingen wird der erste Markttag mit dem Kneipenfest bei Vosse-Schepers sowie einem Dämmerschoppen in der Gaststätte Conens. Hier spielt die Band „Noots“.

Am Montagmorgen beginnt um 7 Uhr der große Vieh- und Pferdemarkt mit Kleintiermarkt. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 200 Pferde aufgetrieben, womit die Veranstaltung in Rhede zu den größten Pferdemärkten Norddeutschlands zählt. Erstmals wurden sogar Kamele zum Markt angemeldet.

Zu einem internationalen Treffen kommt es um 8 Uhr: Neben den EU-Abgeordneten Jan Huitema aus Makkinga (Niederlande), Jens Gieseke aus Sögel und Matthias Groote aus Ostrhauderfehn, sind auch Mitglieder der Gemeinderäte der Rheder Partnergemeinden Lidzbark Warminski (Polen) und Bellingwedde (Niederlande) zu Gast. Auch der Krammarkt geht in seine zweite Runde. Bei einer Verlosung auf dem Pferdemarkt um 10 Uhr können Preise im Gesamtwert von 1000 Euro gewonnen werden.