Von der Fahrbahn abgekommen Mit 2,33 Promille: Frau auf A31 bei Rhede verunglückt

Von Michael Hoegen

Stark betrunken war eine 44-Jährige, die von der Polizei heute nach einem Unfall auf der Autobahn 31 in Höhe Rhede einem Alkoholtest unterzogen wurde. (Symbolbild)Stark betrunken war eine 44-Jährige, die von der Polizei heute nach einem Unfall auf der Autobahn 31 in Höhe Rhede einem Alkoholtest unterzogen wurde. (Symbolbild)
Carsten Rehder/dpa

Rhede. Eine 44-Jährige hat am Mittwochmorgen, 28. Juli 2021, auf der A31 in Fahrtrichtung Emden in Höhe Rhede einen Unfall verursacht. Ein Atemalkoholtest bestätigte: Sie hatte 2,33 Promille intus.

Die 44-jährige Autofahrerin aus Nordrhein-Westfalen war laut Polizei mit einer Geschwindigkeit von etwa 160 Stundenkilometern unterwegs, sie kam zunächst nach rechts und dann nach links von der Fahrbahn ab. Ihr Wagen kam schließlich auf dem

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN