Ein Bild von Gerd Schade
16.02.2021, 15:49 Uhr KOMMENTAR

Zu den Plänen für ein Krematorium in Rhede: Augen nicht verschließen

Ein Kommentar von Gerd Schade


Eine derzeit noch landwirtschaftlich genutzte Fläche an der Borsumer Straße in Rhede gilt als bevorzugter Standort für den Bau eines Krematoriums.Eine derzeit noch landwirtschaftlich genutzte Fläche an der Borsumer Straße in Rhede gilt als bevorzugter Standort für den Bau eines Krematoriums.
Gerd Schade

Rhede. In Rhede soll ein Krematorium gebaut werden. Es spricht mehr dafür als dagegen. Ein Kommentar.

Dass sich das Bestattungswesen in den vergangenen Jahrzehnten gewandelt hat und weiter wandelt, ist unstrittig. Sichtbare Beispiele dafür gibt es auch im nördlichen Emsland. Im Spahner Südholz auf dem Hümmling ist ein würdevoller Besta

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN