Zwillingspuppenwiege mitgebracht Rheder aus Westfalen besuchen Rheder von der Ems

Von Talea Norda

Im landwirtschaftlichen Museum tauschten sich die Rheder aus Westfalen mit den Gastgebern von der Ems aus. Foto: Talea NordaIm landwirtschaftlichen Museum tauschten sich die Rheder aus Westfalen mit den Gastgebern von der Ems aus. Foto: Talea Norda

Rhede. Einen Besuch in der "Zwillingsgemeinde" an der Ems haben 48 Mitglieder des Heimatvereins Rhede in Westfalen vorgenommen. Als Geschenk hatten die Gäste eine Zwillingspuppenwiege im Gepäck.

Bereits im Jahr 2017 kam es zu einem Austausch, bei dem Heimatfreunde aus dem emsländischen Rhede einen Ausflug nach Rhede/Westfalen unternahmen. Nun fand der Gegenbesuch statt. Auf dem Tagesablauf stand sowohl die Besichtigung des landwirtschaftlichen Museums und der Sonderausstellung „Historische Schönheiten – Kinderwagen aus vergangenen Zeiten" als auch der Besuch einer Schmiede und der Bäckerei Musswessels. Besonders freuten sich die Gastgeber über eine Zwillingspuppenwiege als Gastgeschenk. Die Wiege stammt aus den 1850er bis 1880er-Jahren und wurde aus Eisen handgeschmiedet. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN