Hunderte Besucher erschienen 28 Quadratmeter Kuchen beim Erdbeerfest in Borsum

Von Anna Heidtmann

Richtig gut besucht war das Erdbeerfest in Borsum am Sonntagnachmittag. Foto: Anna HeidtmannRichtig gut besucht war das Erdbeerfest in Borsum am Sonntagnachmittag. Foto: Anna Heidtmann

Borsum. Das Erdbeerfest in Borsum hat am Sonntag Hunderte Besucher auf den Platz rund um die St. Anna Kirche gelockt. Dort gab es die „Königin der Beerenfrüchte“ in allen erdenklichen Variationen zum Genießen vor Ort oder zum Mitnehmen für zu Hause.

Zahlreiche der Besucher nutzten das hochsommerliche Wetter für eine Radtour und machten einen Abstecher beim Erdbeerfest, das die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) alle zwei Jahre veranstaltet. Unterstützt wurden die Jugendlichen auch diesmal wieder von der gesamten, etwa 150 Einwohner zählenden Dorfgemeinschaft. 

Für ein Stück Erdbeerkuchen mussten die Gäste Schlange stehen. Foto: Anna Heidtmann


Bereits um sechs Uhr morgens waren die ersten fleißigen Helfer im Einsatz, um 400 Kilogramm Erdbeeren zu säubern, zu schneiden und insgesamt 28 Quadratmeter frisch gebackene Kuchenböden mit den süßen heimischen Früchten zu belegen. „Das war ganz schön stressig, aber es hat sich gelohnt“, berichtete Lisa Sandmann vom "Erdbeerausschuss" der KLJB. 

Erdbeerkuchen war reichlich vorhanden. Foto: Anna Heidtmann


Vor dem Kuchenverkaufsstand bildeten sich kurz nach Beginn des Festes die ersten Warteschlangen. Nach gut eineinhalb Stunden waren bereits knapp 700 Stücke Erdbeerkuchen über die Theke gegangen und mehr als 100 Liter Kaffee ausgeschenkt worden. Großen Anklang fanden daneben auch die zahlreichen weiteren selbstgemachten Köstlichkeiten aus der Erdbeere wie Cocktails mit und ohne Alkohol, Eis, Marmelade, Likör oder Mixmilch. Auch die frischen Früchte waren sehr gefragt. 

Erdbeeren wurden in allen Variationen angeboten. Foto: Anna Heidtmann


Bei der allseits beliebten Erdbeerbowle setzten die Jugendlichen wie immer auf das Rezept der achtzigjährigen Helene Neemann aus Borsum, wonach Erdbeeren, Wein, Mineralwasser und Erdbeersekt die Zutaten für das erfrischend fruchtige Getränk sind. 

Erdbeerbowle war ebenfalls sehr beliebt. Foto: Anna Heidtmann


Der komplette Erlös des Erdbeerfestes wird an den Förderverein Bunter Kreis Nord-West-Niedersachsen, der mit einem eigenen Informationsstand auf dem Fest vertreten war, gestiftet.  


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN