Nicht nur „Recht auf Rausch“ EU-Parlamentarier macht in Brual Hanf als Nutzpflanze zum Thema

Gemeinsam mit Mitarbeitern hat Geschäftsführer Bernd Wittrock (vorne links) Jens Gieseke (M.) sowie Jens Willerding (r.) und weiteren Vertretern der Politik das Unternehmen vorgestellt. Foto: Insa PölkingGemeinsam mit Mitarbeitern hat Geschäftsführer Bernd Wittrock (vorne links) Jens Gieseke (M.) sowie Jens Willerding (r.) und weiteren Vertretern der Politik das Unternehmen vorgestellt. Foto: Insa Pölking

Brual. Bei einem Besuch des EU-Parlamentariers Jens Gieseke (CDU) in dem Unternehmen Wittrock Landtechnik in Brual sind in den Gesprächen nicht nur die aktuelle Lage der Landwirtschaft, sondern auch Themen wie die Cannabis-Legalisierung auf den Tisch gekommen. Der Hanf als Nutzpflanze, abseits der Verwendung als Rauschmittel, sei auf dem internationalen Markt auf dem Vormarsch.

„Wir müssen aufhören, die Legalisierung von Cannabis nur auf das ‚Recht auf Rausch‘ zu beschränken“, sagte CDU-Europakandidat Gieseke. „Wir müssen viel mehr über die zivile Nutzung reden, denn Hanf ist als Nutzpflanze sehr vielseitig.“

Das Unternehmen arbeite seit gut 20 Jahren an einer Arbeitsmaschine zur Ernte von Hanf. Nun habe der Betrieb ein Mehrphasenerntegerät herstellen können, welches die Ernte von Hanfblüten, -fasern und -schäben ermöglicht. Mit dieser Hanferntetechnologie habe sich das Unternehmen ein Alleinstellungsmerkmal auf dem internationalen Markt geschaffen. „Die Pflanzen sind sehr robust, das erschwert die Ernte sehr“, erklärte Laurenz Wittrock, der in dem Betrieb seines Vaters tätig ist. „Es gibt schon noch weitere Geräte zur Ernte von Hanf, aber unsere Maschinen haben eine deutlich höhere Leistungsfähigkeit.“

Durch diesen Wettbewerbsvorteil baut der Landtechnikbetrieb mittlerweile Maschinen für den unter anderem chinesischen, kanadischen und litauischen Markt. Das Geschäft mit der Hanfpflanze sei gerade in den vergangenen Jahren stark gewachsen. „Aber es ist auch sehr risikoreich“, erklärte Wittrock. „Denn der Markt wächst zwar, aber wir wissen noch nicht, wo es hingeht.“

Das Brualer Familienunternehmen ist darüber hinaus als klassischer Handelsbetrieb mit einem Einkauf und Dienstleistungen, wie Beratung und Reparatur sowie als Zulieferer und Hersteller für Speziallösungen tätig. Bereits seit 95 Jahren besteht Wittrock Landtechnik und ist mit den Jahren auf aktuell 114 Arbeitnehmer gewachsen. Der Betrieb hat neben dem Standort in dem Rheder Ortsteil Brual einen weiteren Standort in Georgsheil in Ostfriesland.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN