Aktion "Kleine Alltagshelden" Rheder Schüler organisieren Bingo für Senioren

Die Jungen der Ludgerusschule Rhede organisierten einen Bingonachmittag im St. Nikolausstift. Foto: LudgerusschuleDie Jungen der Ludgerusschule Rhede organisierten einen Bingonachmittag im St. Nikolausstift. Foto: Ludgerusschule

Rhede. Sieben Schüler der AG "Sozialer Jugendtreff" der Oberschule in Rhede haben einen Bingonachmittag für Senioren organisiert – und sind nun für den Titel der "Kleinen Alltagshelden" vorgeschlagen worden.

Die AG besteht aus den sieben Schülern Dominik Honc , Tjorven Kruse, Max Henzen, Jonas Mödden, Timo Neuenstein, Taylor Lange und Lennard Evering. Nominiert wurden die Jungen von Edmund Bruns und Sabine Thien , Schulsozialarbeitern an der Ludgerusschule.  Die Schüler der Klassen fünf und sechs hatten sich für die AG entschieden, die im vergangenen Jahr von Henning Lüsing-Hauert betreut wurde. Lüsing-Hauert absolvierte sein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in der Schule. 


An einer langen Tafel wurde Bingo gespielt. Foto: Ludgerusschule


Wie der FSJler berichtet, planten die Schüler in Arbeitsgruppen die einzelnen Projekte und besprachen, welches zuerst in die Tat umgesetzt werden. Der Entschluss fiel auf den Bingonachmittag im St. Nikolausstift. Damit begann auch die intensivere Planung des Ablaufes und der Organisation des Nachmittages. Nach kurzer Absprache mit den Ansprechpartnern im Altenheim stand der Termin und die Aufregung der Schüler stieg wöchentlich an. 

Der Bingonachmittag fand statt, aber bevor die Schüler die einzelnen Senioren sogar von Ihren Stationen zum Ort des Geschehens brachten, mussten sie einen Rollstuhlführerschein mit anschließendem Zertifikat machen. Nach und nach versammelten sich die Senioren an einer langen Tafel, auch wurden sie von den Schülern zu Ihren Plätzen gebracht. Insgesamt fanden sich etwa 30 Senioren ein, zwischen Ihnen verteilt saßen die Schüler und der Bingonachmittag kam ins Rollen. 


Gemeinsam mit dem FSJler Henning Lüsing-Hauert (rechts) haben die Jungs den Bingonachmittag organisiert, wofür es auch Urkunden gab. Foto: Ludgerusschule


Wie Lüsing-Hauert berichtet wurde viel gelacht und erzählt, dazu gab es Getränke sowie Kekse. Erstaunlich anzusehen gewesen sei ebenfalls, wie vielseitig die Schüler mit den so unterschiedlichen Senioren kommuniziert hätten. Am Ende des Nachmittags wurden die Senioren glücklich wieder auf Ihre Bereiche gebracht – und auch die Schüler verließen mit einem großen Dankeschön der Verantwortlichen des St. Nikolausstiftes und einem noch größeren Grinsen das Altenheim. Wieder in der Schule berichteten die Jungen stolz von ihrem Engagement. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN