Sebastian Connemann neuer Vorsitzender Stühlerücken im Vorstand der Landjugend Neurhede

Der neue und alte Vorstand der KLJB Neurhede: Das Foto zeigt (von links) Hendrik Esbach, Lisa Schulte, Stefan Janssen, Corinna von Hebel, Heiner Lohe, Markus Riedemann, Henning Rethorn, Sebastian Connemann, Lars Bruns, Anna Schulte, Lukas von Hebel und Joanna Hunfeld. Foto: KLJB NeurhedeDer neue und alte Vorstand der KLJB Neurhede: Das Foto zeigt (von links) Hendrik Esbach, Lisa Schulte, Stefan Janssen, Corinna von Hebel, Heiner Lohe, Markus Riedemann, Henning Rethorn, Sebastian Connemann, Lars Bruns, Anna Schulte, Lukas von Hebel und Joanna Hunfeld. Foto: KLJB Neurhede

Neurhede. Gleich fünf der sieben Vorstandsposten sind während der Generalversammlung der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) Neurhede neu besetzt worden. Auch auf der Führungsposition hat es einen Wechsel gegeben.

Einer Mitteilung der Landjugend zufolge legten der bisherige Vorsitzende Henning Rethorn, seine Stellvertreterin Anna Schulte, Schriftführerin Lisa Schulte, Getränkewart Heiner Lohe sowie Beisitzer Markus Riedemann nach mehreren Jahren Vorstandsarbeit ihre Ämter nieder. Sebastian Connemann wurde vom Schriftführer zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der bisherige Beisitzer Lukas von Hebel übernimmt den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden. Des Weiteren wurden Corinna von Hebel (Kassenwärtin), Joanna Hunfeld (Schriftführerin), Hendrik Esbach (Getränkewart) sowie Lars Bruns und Stefan Janssen (Beisitzer) neu in den Vorstand gewählt.

Im Anschluss an die Wahlen bedankte sich der scheidende Vorsitzende Rethorn für insgesamt sieben Jahre, in denen er im Vorstand fungierte, für das Vertrauen der Mitglieder. Darüber hinaus wünschte er dem neu gewählten Vorstand alles Gute für die Zukunft und versicherte, dass er sowie alle anderen aus dem Vorstand ausgeschiedenen Mitglieder immer für Fragen oder Hilfestellungen bereitstehen würden.

Teilnahme an der 72-Stunden-Aktion

Anna und Lisa Schulte berichteten indes über verschiedenen Aktionen der KLJB im vergangenen Jahr. Dazu zählten das jährliche Fastenessen ebenso wie das traditionelle Osterfeuer sowie das Mini-Zeltlager im Rahmen des Ferienpasses der Gemeinde Rhede. Auch von zukünftigen Veranstaltungen, wie der Teilnahme an der 72-Stunden-Aktion im Mai und ein erneutes Engagement im Rahmen des Ferienpasses wurde berichtet.

Neu in ihre Reihen nahm die Landjugend sieben Mitglieder auf. Sie starten in diesem Jahr das sogenannte Probejahr, in dem sie bei allen Aktionen und Klönabenden teilnehmen können ohne einen Mitgliedsbeitrag zu bezahlen. Kreistagsabgeordneter und stellvertretender Bürgermeister Gerd Husmann (CDU) bedankte sich im Namen der Gemeinde für die vielen Aktivitäten der KLJB Neurhede.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN