Weihnachtsbäckerei im EDZ 60 Kinder bauen Lebkuchenhäuser in Rhede

Von Michael Sterk

Meine Nachrichten

Um das Thema Rhede Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


stmi Rhede. Im Restaurant und Café „Treffpunkt“ im Ems-Dollart-Zentrum (EDZ) in Rhede haben 60 Kinder unter der Leitung von Bäckermeister Peter Winnen Lebkuchenhäuser gebaut und verziert.

„Wir hatten die Idee, eine Aktion zu Beginn der Adventszeit mit Kindern zu machen“, teilte EDZ-Geschäftsführer Johannes Kirchner mit. Der Einfall für das Backen von Lebkuchenhäusern kam von Theda Müntinger vom „Treffpunkt.“ Aktionen wie diese werden mehrmals im Jahr in verschiedenen Filialen der Bäckerei Musswessels durchgeführt, sagte Winnen. Im EDZ habe sie zum ersten Mal stattgefunden, jedoch seien weitere Ableger in kommenden Jahren gut denkbar, so Kirchner. Da sich im EDZ verschiedene Bauunternehmen versammeln, passe diese Aktion nicht nur gut zur Adventszeit, sondern auch zum EDZ selbst, sagte Kirchner.

Individuelle Verzierung

Die 60 angemeldeten Kinder wurden in drei Gruppen eingeteilt, die jeweils eine Stunde an ihren Lebkuchenhäusern bastelten. Konditor Winnen erklärte Schritt für Schritt das Backprozedere. Nachdem das Haus fertig gebaut war, begann die Verzierung, die Kirchner zufolge für die „Individualität der Häuser“ sorgten. Einige Kinder legten besonderen Wert auf das Dach, andere wiederum wollten besonders schöne Wände. Während manche Häuser vielfältig dekoriert wurden, wollten manche Teilnehmer besonders viele Smarties oder Haribos auf ihrem Exemplar haben. Einige waren so begeistert von ihrem Endprodukt, dass sie gleich vor Ort anfingen davon zu probieren.

Zuletzt wurden Hänsel und Gretel Puppen zusammen mit einer Hexe auf der Veranda platziert und der Konditor ließ Puderzucker über die Dächer schneien.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN