„Magisch Samhain“ Keltisches Fest am Wochenende in der Festung Bourtange

Meine Nachrichten

Um das Thema Rhede Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Nach Anbruch der Dunkelheit schleichen während des keltischen Festes Hexen, Feen und andere Fabelwesen durch die Festung Bourtange. Archivfoto: Dirk HellmersNach Anbruch der Dunkelheit schleichen während des keltischen Festes Hexen, Feen und andere Fabelwesen durch die Festung Bourtange. Archivfoto: Dirk Hellmers

Bourtange. Es wird mystisch in der Festung. Am 27. und 28. Oktober wird in der niederländisch-deutschen Grenzstadt Bourtange wieder „Magisch Samhein“ gefeiert. Hexen, Elfen, Druiden und weitere Fabelwesen sorgen für Atmosphäre während des keltischen Festes.

Am Samstag startet das mystische Treiben mit einem mittelalterlichen Markt gegen 11 Uhr und endet am Abend um 22.30 Uhr. Mit Eintritt der Dunkelheit kommen Feuershows und Fackeln hinzu. Darüber hinaus mischen sich Geister, Dämonen, Hexen, Druiden und viele weitere Künstler unter das Publikum. Die historische Kulisse des niederländischen Festungsdorfes und mittelalterliche Musikgruppen sorgen für weiteren Flair aus lange vergessenen Zeiten. Erwachsene zahlen am Samstag 8,50 Euro (verkleidet 6,50 Euro) Eintritt. Kinder kommen für 4 Euro (verkleidet 2,50 Euro) in die Festung. Eine Familienkarte kostet 22 Euro (verkleidet 17 Euro).

Am Sonntag findet der mittelalterliche Markt rund um den Dorfplatz der mittelalterlichen Festung von 11 bis 18 Uhr seine Fortsetzung. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 4 Euro, Kinder zahlen 2 Euro.

Das keltische Samhain bedeutet so viel wie das keltische Neujahr. An der Schwelle zwischen Sommer und Winter sind die Reiche der Lebenden und Toten besonders nah beieinander. Daher wird Samhain auch häufig als Totenfest bezeichnet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN