Wiederholung am Mittwoch Ü-70-Party in Rheder St. Nikolausstift

Meine Nachrichten

Um das Thema Rhede Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zurück in die 1970er-Jahre: Über 40 Gäste nahm das Team der Tagespflege Rhede (von links) Elisabeth Gründer, Karin Zurborn, Marlene Kröger und Marita Frerichs auf eine Zeitreise mit. Foto: Jürgen Eden/St. NikolausstiftZurück in die 1970er-Jahre: Über 40 Gäste nahm das Team der Tagespflege Rhede (von links) Elisabeth Gründer, Karin Zurborn, Marlene Kröger und Marita Frerichs auf eine Zeitreise mit. Foto: Jürgen Eden/St. Nikolausstift

Rhede. Etwas Besonderes hatte sich das Team der Tagespflege im St. Nikolausstift Rhede zum zehnjährigen Bestehen des Angebotes einfallen lassen. Sie feierten mit rund 40 Geburtstagsgästen die erste Ü70-Party für Senioren in der Emsgemeinde.

Dabei wurden die Gäste in die Zeit der 1970er-Jahre zurückversetzt, als sie selbst noch einer beruflichen Tätigkeit nachgingen oder sich der Erziehung ihrer Kinder und der Haushaltsführung widmeten. „Es war die Zeit der großen TV-Shows mit Stars wie Dieter-Thomas Heck, dem großen Preis mit Wim Toelke im Rahmen der Verlosung Aktion Sorgenkind und der Sendung ,Was bin ich‘ mit Robert Lemke“, sagt Marita Frerichs, Leiterin des St. Nikolausstiftes.

Daran habe man sich bei der Ideensuche orientiert. So erlebte letzteres TV-Ereignis eine Renaissance. Denn es galt wie einst in den 1970er-Jahren, anhand einer berufstypischen Handbewegung Tätigkeiten zu erraten und Prominente zu erkennen, die mit einer Wand von den Blicken der Ratenden abgeschirmt wurden. Einige Mitarbeiterinnen hatten sich als Schlagersängers wie Heino, Wencke Myhre oder Howard Carpendale verkleidet. Entsprechend spannend verliefen daher die Auflösungen. „Die Euphorie war so groß, dass wir am Ende dieser Showeinlage mit den Gästen gemeinsam einige der altbekannten Hits aus jener Zeit sangen“, resümierte Elisabeth Gründer, Leiterin der Tagespflege.

Für das leibliche Wohl sorgte das Küchenteam mit Getränken und Speisen im Stil der 1970er-Jahre. So wurden die einst so beliebten Käse-Igel, Fruchtbowlen aber auch Stücke vom Frankfurter Kranz und „Kalter Hund“ gereicht. Viele leuchtende Augen waren im Saal auch beim Quiz auszumachen als beispielsweise Fragen um den Friedensnobelpreissieger Willy Brandt (1971), die Erstausstrahlung des Tatortes (1970) oder der Erfindung des Spannbettlakens (1970) für die ein oder andere Spekulation sorgten.

Am Ende zitierten die Gäste den früheren Showmaster der Ratesendung „Dalli Dalli“, Hans Rosentahl, mit den Worten „Das war spitze“. Wer ebenfalls über 70 ist und gerne diese Zeitreise in diese Epoche erleben möchte, hat dazu am Mittwoch, 24. Oktober, noch Gelegenheit. Denn aufgrund des großen Interesses gibt es um 14 Uhr eine Wiederholung. Gäste dürfen eine Begleitperson mitbringen. Die kostenfreien Anmeldungen nimmt das St. Nikolausstift unter der Telefonnummer 04964/9183410 entgegen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN