Nominierung am 17. Oktober Bürgermeisterwahl: Vorstand der Rheder CDU für Jens Willerding

Meine Nachrichten

Um das Thema Rhede Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bei der Mitgliederversammlung der Rheder CDU im August verkündete Jens Willerding (rechts), dass er hauptamtlicher Bürgermeister der Einheitsgemeinde werden will. Foto: Katharina PreuthBei der Mitgliederversammlung der Rheder CDU im August verkündete Jens Willerding (rechts), dass er hauptamtlicher Bürgermeister der Einheitsgemeinde werden will. Foto: Katharina Preuth

Rhede. Der Vorstand des CDU-Ortsverbandes Rhede hat sich einstimmig für Jens Willerding als Kandidaten für das Amt des hauptamtlichen Bürgermeisters in der Einheitsgemeinde ausgesprochen. Die offizielle Nominierung durch die Christdemokraten soll am Freitag, 19. Oktober 2018, im Gasthof Prangen erfolgen.

Wie CDU-Ortsverbandsvorsitzender Hermann-Josef Kruse am Freitag weiter mitteilte, sind die Christdemokraten der Einheitsgemeinde froh, einen eigenen Bewerber ins Rennen gegen Amtsinhaber Gerd Conens (parteilos) schicken zu können. Willerding sei verwaltungstechnisch (beim Landkreis Emsland) hervorragend ausgebildet, beruflich gut vernetzt und habe sich nach der Kommunalwahl 2016 als Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat durch besonnenes und überlegtes Handeln profiliert. Zu der Nominierungsveranstaltung hat Kruse zufolge auch der Sögeler EU-Abgeordnete Jens Gieseke sein Kommen zugesagt. Conens hatte – wie berichtet – im August auf Nachfrage unserer Redaktion mitgeteilt, für eine weitere Amtszeit antreten zu wollen. Gewählt wird im kommenden Frühjahr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN