Selbstgeschriebenes Theaterstück Rheder Ludgerusschüler führen „Momo“ auf

Von dem Mädchen Momo und den grauen Herren handelt das Theaterstück von Schülern der Lugerusschule Rhede. Foto: LudgerusschuleVon dem Mädchen Momo und den grauen Herren handelt das Theaterstück von Schülern der Lugerusschule Rhede. Foto: Ludgerusschule

Rhede. Die Schüler der Ludgerusschule Rhede haben Michael Endes „Momo“ auf die Bühne gebracht, die Geschichte des Mädchens mit dem pechschwarzen Lockenkopf, das erfolgreich den Kampf gegen die Zeitdiebe aufnimmt.

Die Schüler des Wahlpflichtkurses „Theater“ der Klasse sechs hatten sich zu Beginn des Schuljahres zusammen mit Lehrerin Simone Schlenke mit dem Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur beschäftigt. Auf dessen Basis haben sie dann ein eigenes Theaterstück geschrieben. Zudem erstellten die Oberschüler zusammen mit Lehrerin Katrin Plenter ein Bühnenbild, ehe die Sechstklässler in einzelne Rollen schlüpften. Zusätzlich übte Musiklehrerin Christel Osteresch mit den Klassen 5a und 5b einzelne Sequenzen ein, die in das Theaterstück eingefügt wurden. Einige Zehntklässler haben die Truppe instrumental begleitet.

Viel Applaus

Langanhaltenden Applaus erhielten die 70 Darsteller dann bei ihrer öffentlichen Aufführung im Forum der Ludgerusschule. Weiter wurde das Stück den Grund- und Oberschülern der Schule präsentiert. „Ihr könnt stolz sein auf eure großartige Leistung“, bedankte sich Schulleiter Otto Büning bei den Akteuren.