Vorrunde um den Sparkassen-Cup Fußballnachwuchs kämpft in Rhede ums Weiterkommen

Von Jonas Thieben

Auf dem Sportgelände des SuS Rhede kämpften insgesamt 22 E-Jugend-Mannschaften um das Weiterkommen im Sparkassen-Cup. Foto: Jonas TiebenAuf dem Sportgelände des SuS Rhede kämpften insgesamt 22 E-Jugend-Mannschaften um das Weiterkommen im Sparkassen-Cup. Foto: Jonas Tieben

jti Rhede. Die Gruppensieger im nördlichen Emsland haben Nachwuchsfußballer der E-Jugend in mehreren Sichtungsturnieren im Rahmen des Sparkassen-Cups auf dem Sportgelände des SuS Rhede ermittelt. Unter den 22 gemeldeten Fußballteams wurden in zwei aufeinanderfolgenden Turnieren die Gruppensieger ermittelt, die sich für die Zwischenrunde qualifizierten.

In der ersten der drei Gruppen behielt die JSG Esterwegen/Bockhorst die Oberhand. Mit einem 2:1-Sieg gegen BW Lorup starteten die Nordhümmlinger in das Turnier. Auch die anderen beiden Partien entschied die Jugendspielgemeinschaft für sich. Die E-Jugend von Blau-Weiß Lorup verpasste durch die Niederlage im ersten Spiel den Gruppensieg, konnte aber die weiteren Begegnungen für sich entscheiden.

Gruppenfavorit macht es spannend

Auf dem in drei Plätze unterteilten Hauptplatz auf dem Rheder Sportgelände setzten sich auf Feld zwei die Nachwuchsfußballer der JSG Werlte/Wehm durch und qualifizierten sich für die nächste Runde. Nachdem die JSG in der ersten Partie gegen die E-Junioren von BW Dörpen mit 3:1 siegte, machte es der Gruppenfavorit noch einmal spannend und trennte sich 1:1 von der Spielgemeinschaft Lahn/Wieste. In der letzten Partie ging es zwischen dem bis dato ungeschlagenen Team von Grün-Weiß Spahnharrenstätte im entscheidenden Spiel gegen die JSG Werlte/Wehm um den Gruppensieg. Dieses Spiel gewann die Spielgemeinschaft deutlich mit 9:2.

Zweikampf um den Turniersieg

Auf dem dritten Feld entwickelte sich zwischen dem SV Surwold und dem SV Werpeloh ein Zweikampf um den Gruppensieg. Beide Teams starteten mit deutlichen Siegen in das Turnier und behielten auch in allen anderen Partien die Oberhand. Knapp entschieden die E-Jugendlichen des SV Werpeloh die entscheidende Partie gegen die Surwolder mit 4:3 für sich.

Souverän zum Erfolg

Im Anschluss fand das zweite E-Jugend-Turnier des Tages statt. Dabei qualifizierten sich die beiden Gruppensieger sowie der bessere Gruppenzweite für die nächste Runde. In Gruppe eins wurde das Team von Blau-Weiß Papenburg schnell seiner Favoritenrolle gerecht und siegte in jedem seiner vier Spiele. Hinter dem Sieger duellierten sich die JSG Lathen/Fresenburg und die SG Vrees/Lindern um den zweiten Rang. Durch einen 3:1-Sieg im Neunmeterschießen sicherte sich die SG Vrees/Lindern den zweiten Platz, verpasste aber durch eine Niederlage im Neunmeterschießen gegen den SV Langen die nächste Runde.

Das Team aus Langen belegte in Gruppe zwei mit sieben Punkten den zweiten Platz. Das Jugendteam von Sigiltra Sögel siegte derweil auf dem zweiten Feld in jeder Partie und qualifizierte sich ebenso wie das Team von BW Papenburg ungeschlagen für die nächste Runde.