Auszeichnung für Vorgänger Rave Wilhelm Wilkens übernimmt Vorsitz des SoVD in Rhede

Der Vorstand freut sich auf die Arbeit. Abgebildet sind (von links): Angelika Grummel, Wilhelm Wilkens, Johannes Hülsebus, Günter Terfehr, Lambert Rave, Annemarie Bamming, Hans Schmitz, Gerd Bruns, Bernhard Sackarendt Hella Klasen, Annemarie Hunfeld und Hermann Schulte. Foto: SoVD RhedeDer Vorstand freut sich auf die Arbeit. Abgebildet sind (von links): Angelika Grummel, Wilhelm Wilkens, Johannes Hülsebus, Günter Terfehr, Lambert Rave, Annemarie Bamming, Hans Schmitz, Gerd Bruns, Bernhard Sackarendt Hella Klasen, Annemarie Hunfeld und Hermann Schulte. Foto: SoVD Rhede

Rhede. Der Ortsverband Rhede des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) hat einen neuen Vorstand. Im Gasthaus Prangen wählten die SoVD-Mitglieder Wilhelm Wilkens zum neuen Vorsitzenden. Sein Vorgänger Lambert Rave wurde für seine langjährige Verbandszugehörigkeit und seinen engagierten Einsatz für den Ortsverband ausgezeichnet.

Neben Wilkens kandidierten Katrin Schulte als stellvertretende Ortsvorsitzende, Annemarie Bamming als Schatzmeisterin, Hermann Schulte als stellvertretender Schatzmeister, Johannes Puls als Schriftführer, Hella Klasen als stellvertretende Schriftführerin, Angelika Grummel als Frauensprecherin sowie Gerhard Bruns und Lambert Rave als Beisitzer. Alle Kandidaten wurden einstimmig von der Versammlung gewählt. Revisoren wurden Thekla Evers, Johannes Kirchner und Hermann Osewold.

Ehrungen

Geehrt für ihre 10-jährige Treue zum Verband wurden Maria Büter, Maria Dunker, Heinz Hackmann, Severin Lückemann und Hans Schmitz. Johannes und Ingrid Hülsebus sowie Johann Koppers erhielten eine Ehrung für ihre 25-jährige Verbandszugehörigkeit. Der vormalige Ortsvorsitzende Lambert Rave wurde ebenfalls mit einer Urkunde und Ehrennadel für seine 25-jährige SoVD-Mitgliedschaft ausgezeichnet. Wilkens lobte Rave darüber hinaus für dessen langjährigen engagierten Einsatz im SoVD.

Nach der Wahl machte Wilkens in seiner Ansprache deutlich, dass sich der Vorstand im vergangenen Jahr auf vielfältige Weise für die SoVD-Gemeinschaft in Rhede eingesetzt habe. „Der Ortsverband hat viele Besuchsdienste durchgeführt und Informationsveranstaltungen zu Gesundheitsthemen, eine Tagesfahrt nach Trier sowie eine Radtour nach Herbrum organisiert“, berichtete er. Darüber hinaus habe der Verband erneut einen Mitgliederzuwachs verzeichnen können. „Ich glaube, dass unsere Arbeit in Rhede gut ankommt“, so der Ortsvorsitzende.

Aktiver Verein

Bürgermeister Gerhard Conens lobte den Vorstand des SoVD für die geleistete Arbeit. „Ihr seid ein sehr aktiver Verein. Der Sozialverband steht für Taten und dafür danke ich Euch“, sagte Conens. Der SoVD-Ehrenvorsitzende Günter Terfehr stellte das Projekt „Mobiler Einkaufswagen“ vor, das die Gemeinde Rhede mit Vereinen und Verbänden initiiert und ältere Mitbürger durch einen ehrenamtlichen Fahr- und Begleitdienst beim Einkaufen unterstützen soll. „Der SoVD wird das Projekt in Rhede mit engagierten Helfern unterstützen“, erklärte Terfehr.

Johannes Kirchner referierte im Anschluss über Wohnformen im Alter und stellte den Anwesenden drei Wohnmöglichkeiten vor, die den Bedürfnissen von älteren Menschen angepasst sind.

Am Ende der Mitgliederversammlung berichtete Bernhard Sackarendt, Vorsitzender des SoVD-Kreisverbandes Emsland, über die Aktivitäten des SoVD und lobte den Einsatz des Vorstandes in Rhede.