Ein Bild von Christian Belling
12.03.2018, 18:04 Uhr KOMMENTAR

„Mobiler Einkaufswagen“ steht Rhede gut zu Gesicht

Kommentar von Christian Belling

Ehrenamtliche Helfer unterstützen die Senioren auch beim Ein- und Aussteigen sowie beim Einkaufen. Archivfoto: Jan-Hendrik KuntzeEhrenamtliche Helfer unterstützen die Senioren auch beim Ein- und Aussteigen sowie beim Einkaufen. Archivfoto: Jan-Hendrik Kuntze

Rhede. Jetzt soll er auch in Rhede rollen: Der „Mobile Einkaufswagen“ für Senioren, bei dem ehrenamtliche Helfer älteren Mitbürgern beim Einkauf unterstützen. Ein Kommentar.

Die demografische Entwicklung macht auch vor Rhede keinen Halt. Auch hier gibt es immer mehr ältere Menschen, die in ihrem Lebensabend immer häufiger auf sich alleine gestellt sind. Eine zunehmend eingeschränkte Mobilität erschwert selbst einfache Angelegenheiten wie den Einkauf im Lebensmittelmarkt. Ohne helfende Hände stellt dies so manche Senioren vor eine kaum mehr zu bewältigende Aufgabe.

Genau da setzt das Angebot des „Mobilen Einkaufswagens“ an. Nach Anmeldung wird den älteren Mitbürgern beim Ein- und Aussteigen in den Bus sowie beim Einkauf geholfen. Bei entsprechendem Wunsch besteht zudem die Möglichkeit, in geselliger Runde einen Kaffee zu trinken. Ein tolles Projekt, das sich bereits in vielen Orten bewährt hat und auch Rhede gut zu Gesicht stehen wird.

Hervorzuheben ist dabei die Zusammenarbeit vieler Beteiligter aus Politik, Wirtschaft sowie dem ehrenamtlichen Bereich. Alle ziehen an einem Strang, um den „Mobilen Einkaufswagen“ in der Einheitsgemeinde rollen zu lassen. Jetzt liegt es an den Senioren, dieses Angebot auch anzunehmen. Schämen braucht sich dafür keiner.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN