Ein Artikel der Redaktion

Zwölfjähriger hat Anglerglück Ein Meter langer Hecht in Papenburg gefangen

Von Eva Kleinert | 31.07.2014, 18:55 Uhr

Einen dicken Fang im ganz wörtlichen Sinne hat Niklas Kohne an Land gezogen. Der Zwölfjährige fischte einen ein Meter langen Hecht aus dem Papenburger Mittelkanal.

„Mir ist nicht bekannt, dass in einem Papenburger Kanal schon einmal ein so großer Hecht gefangen wurde“, staunt Vater Winfried Kohne, selbst begeisterter Hobbyangler. Dass Niklas den zehn Kilogramm schweren Fisch überhaupt aus dem Wasser ziehen konnte, hat er nur seinem beherzten Eingreifen zu verdanken. „Ich brauchte lange, um ihn überhaupt ranzuholen. Dann bin ich ins Wasser gegangen und habe ihn herausgetragen“, berichtet der Papenburger, der seit seinem sechsten Lebensjahr angelt.

Ganz unbeschadet ist der Angler aus dem Kräftemessen mit dem Hecht nicht herausgekommen: Mit seinen scharfen Zähnen hat der Raubfisch einige Bissspuren an Niklas‚ rechtem Zeigefinger hinterlassen. „Das ist mein Andenken an den Fang“, nimmt er die Blessuren locker. Stolz auf den denkwürdigen Fang des Sohnes, ist auch Vater Winfried: „So mancher alte Fuchs hat noch nie einen so großen Hecht gefangen. Ein Meter ist eine magische Grenze.“